Tarantino macht Kung-Fu-Film

Was plant eigentlich Quentin Tarantino als nächstes? Gibt es den "Vegas Brothers" Prequel zu Pulp Fiction? Oder doch endlich den ultimativen Film zum Zweiten Weltkrieg mit dem Arbeitstitel "Inglorious Bastards"? Nichts von alledem wie man in einem Interview mit Total Film nachlesen kann. Der nächste Tarantino wird ein chinesischer Kung-Fu-Film sein. "Es gefiel mir so, die japanischen Sachen in Kill Bill zu drehen, dass der Film komplett in Mandarin gedreht werden wird", wird der zitiert. "Wer ihn nicht mit Untertiteln gucken will, bekommt eine originalgetreue Synchro zu hören." Das heisst in diesem Fall nichts anderes, als einen seltsam asynchronen Ton zu den Lippenbewegungen der Darsteller. Nun denn, wenn es so gut wird, wie immer, kann einem das ja egal sein.

Roland Meier [rm]

Roland sammelt 3D-Blu-rays, weil da die Publikationen überschaubar stagnieren, und kämpft im Gegenzug des Öfteren mit der Grenze der Speicherkapazität für Aufnahmen bei Swisscom TV. 1200 Stunden Film und Fernsehen ständig griffbereit sind ihm einfach nicht genug.

  1. Profil
  2. E-Mail
  3. Twitter
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Themen