Brosnan möchte Colin Farrell als Bond

Pierce Brosnan, der den Superagenten in den letzten vier Bondfilmen verkörperte, denkt, sein irischer Landsmann Colin Farrel sei der ideale Nachfolger als James Bond. Es gäbe eine Menge Schauspieler, die dazu in der Lage wären, aber ich würde die Rolle Colin geben, sagte der 51-Jährige am Rande einer Preisverleihung in Dublin. "Keiner könnte es mit ihm aufnehmen." Brosnan vermied es aber, die Namen von anderen Schauspielern zu nennen, die für ihn als James Bond in Frage kämen.

Colin Farrels letzter Film The Recruit ist soeben auf DVD erschienen. Ab 18. November ist er in den Schweizer Kinos als Alexander der Grosse zu sehen

Die Rolle als Bond ganz an den Nagel hängen will Pierce Brosnan allem Anschein nach aber noch nicht. Er sei am diskutieren mit Quentin Tarantino über eine mögliche Verfilmung des Bond-Romans "Casino Royale". "Quentin und ich haben diskutiert. Ob es aber wirklich dieses Projekt wird, ist noch unklar", sagte Brosnan.

"Casino Royale" war Ian Flemings erster Bond-Roman. Als einziger wurde er nicht der Eon Production verkauft. Als man erstmals plante, den Roman zu verfilmen, waren die Filme mit Sean Connery schon so erfolgreich, dass nur eine Parodie in Frage kam. Deshalb spielte 1967 kein geringerer als Woody Allen Jimmy Bond in Casino Royale.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Themen
Mehr
Brosnans Offizielle

Kommentare Total: 4

CatEye

Ja, der wäre super!
Aber hat Brosan da überhaupt was mitzureden???

pastol

Finde auch der Farrell wäre sicher eine gute Lösung! Auf jeden Fall jemand den man kennt aber noch nicht so viele Filme gedreht hat! Auf einen Noname wie bei Superman würde ich verzichten...

Shanny14

da hat pierce brosnan,meiner meinung nach,völlig recht!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen