Keith Richards in Pirates of the Caribbean II?

Captain Jack Sparrow: Die Rolle hat Johnny Depp grandios gespielt, dass wissen wir alle. Hoch gelobt wurde er dafür, wie er torkelnd und lallend den Kapitän ohne Schiff spielte, welcher wohl etwas zu lange auf einer einsamen Insel ausgesetzt war. Doch wie weiss man wie man so was spielen kann? Eingebung? Nein.

Depp hat einfach geschaut wie Rolling Stones Sänger Keith Richards so "talked and walked" und dann einfach so getan wie er es tut (auf die Einflüsse auf Richards Verhalten aus seinen jüngeren Jahren soll an dieser Stelle nicht näher eingegangen werden). Sicher ist, dass Depp Teil seines Erfolges seinem unfreiwilligem Mimik-Mentor verdankt, was er sich auch bewusst ist.

Denn jetzt will er sich revanchieren und Richards im zweiten Teil von Pirates Of The Caribbean: Treasures of the Lost Abyss (outnow berichtete) als Vater von Jack Sparrow auftreten lassen. Zwei immertrunkene Kapitäne? "Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!" Das kann nur gutgehen.

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Themen

Kommentare Total: 4

john-doe666

Auf jeden Fall sind Übereinstimmumgen mit Richards offensichtlich. Habe selten über blosse Mimiken von Schauspielern so gelacht wie bei Depp in Pirates.

rattacrash

Ich halte das immer noch für ein Gerücht!

papp

müsste dann wohl seine 4te echte filmrolle sein.
wenn ich mich recht entsinne spielte er in den 60ern in ner deutschen
sw-tv-produktion,in den 70ern in ner französischen tv-serie und hatte in
den neunzigern die hauptrolle in rebirth of the babymaker der
jedoch nur auf canal+ lief.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen