Komponist Michael Kamen ist tot!

Im Alter von 55 Jahren verstarb der Filmkomponist Michael Kamen. Kamen wurde am 15. April 1948 in New York City geboren, wo er später die Juilliard School of Music besuchte und Oboe studierte. 1976 vertonte er mit The Next Man seinen ersten Film, ehe er mit Pink Floyd für The Wall zusammenkam. Auch später kehrte Kamen immer wieder zur Pop- und Rockmusik zurück und arbeitete mit Berühmtheiten wie David Bowie, Sting, Metallica oder Eric Clapton. Für Aufsehen sorgten Ende der 80er Jahre seine Kompositionen zu vielen Bruce Willis-Filmen, darunter etwa die Die Hard-Trilogie, Hudson Hawk, The Last Boyscout oder aber seine Filmmusiken für Richard Donners Lethal Weapon-Reihe. Desweiteren stürmte Kamen gemeinsam mit Sänger Bryan Adams die Hitparaden: seine Filmballade "Everything I Do" aus Robin Hood: Prince of Thieves, brachte ihm eine von zwei Oscarnominationen ein. Weitere Arbeiten waren der an den Kinokassen erfolglose Bond Licence to Kill, Don Juan de Marco, The Three Musketeers, Mr. Holland's Opus, 101 Dalmatians, Event Horizon oder Kamens letzter grosser Blockbuster: X-Men. Aktuell komponierte er die Musik zu Kevin Costners Western Open Range.

Die Filmmusikwelt hat mit Michael Kamen einen seiner sympathischsten Vertreter verloren.

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Themen

Kommentare Total: 16

CatEye

Ich auch😃.

- R -

jo :) sag ich ja ... die info is gut (hab noch nie was anderes gesagt), aber ich verstand nicht, dass dies jem. traurig stimmt!

ich bin jetzt still 😃

pb

Aber weisst Du was -R-? Wir lassen Michael Kamen doch jetzt seinen verdienten Frieden und denen, die ihn durch sein Schaffen kannten oder irgendwann seine Filmmusik aufgeschnappt haben, okay? 😉

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen