Weiter zu OutNow.CH »
X

"Aquaman": Warner plant schon die Fortsetzung

Obwohl der sechste Film des DC Extended Universe erst am 20. Dezember in die Kinos kommt, denkt Warner schon laut über ein Sequel nach. Dies auch aufgrund der Prognose für das Startwochenende.

© Warner Bros.

Wie wir schon des Öfteren berichteten, wird das Kino am 20. Dezember 2018 zum Schlachtfeld. Aquaman, Bumblebee und Mary Poppins Returns gehen alle an diesem Tag an den Start - vor ein paar Wochen war sogar noch ein Release von Alita an diesem Datum geplant. Die Vorverkaufszahlen aus Amerika zeigen nun schon heute, wer in zwei Wochen zu den Gewinnern und wer zu den Verlieren gehören wird.

Auf der Gewinner-Seite wird laut den Prognosen definitiv Aquaman sein. Der Comic-Film von James Wan soll an seinem US-Startwochenende 65 Millionen Dollar einspielen und damit sogar Disneys Mary Poppins Returns übertrumpfen. Diese Zahl ist für den Warner-Vorsitzenden Toby Emmerich laut Hollywood Reporter Grund genug, bereits über eine Fortsetzung zu Aquaman zu sprechen.

In Stein gemeisselt ist dies natürlich noch nicht. Es wird nämlich nicht nur das Startwochenende von Aquaman entscheidend sein, sondern vor allem auch, wie der Film weltweit performen wird. Laut verschiedenen Quellen soll das Unterwasser-Abenteuer zwischen 160 und 200 Millionen Dollar gekostet haben - Marketingkosten noch nicht miteingerechnet. Da müssen also noch deutlich mehr als die 65 Millionen Dollar vom Startwochenende zusammenkommen, bis ein Sequel Tatsache wird.

Quelle: hollywoodreporter

07.12.2018 10:08 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.