Toby Kebbell spielt einen gefangenen US-Journalisten in "Daniel"

Toby Kebbell wird aber im Film nicht 'Daniel' heissen, sondern 'James'. Er schlüpft in die Rolle des US-Journalisten James Foley, der vom IS in Gefangenschaft genommen wurde.

Wer ist denn jetzt dieser Daniel, mag sich der eine oder andere fragen: Im gleichnamigen Biopic spielt Hauptdarsteller Esben Smed den dänischen Photographen Daniel Rye. Auch er arbeitete im Jahre 2013 in Syrien als er vom IS geschnappt wurde. Während der über einjährigen Gefangenschaft war Daniel von 23 ebenfalls eingesperrten Menschen aus dem Ausland umgeben. Darunter befindet sich der US-Journalist James Foley.

An und für sich könnte man die Story auch aus der Sicht von James Foley erzählen, doch da Daniel Rye hier die Hauptfigur ist, vermischt sich die Geschichte der beiden, deren Wege sich in Syrien kreuzen.

Regisseur Niels Arden Oplev ist glücklich darüber, dass UK-Casting-Director Jessie Frost Toby Kebbell zu dieser Produktion gebracht hat. Die Dreharbeiten finden zurzeit in Jordanien statt.
Erwartet wird, dass Daniel im September 2019 in Dänemark veröffentlicht wird. Ein weltweiter Release steht noch aus, da die Produzenten noch die passenden Distributoren suchen.

Quelle: The Playlist

25.10.2018 13:00 / sen


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.