Michael Moore nimmt Donald Trump ins Visier im Trailer zu "Fahrenheit 11/9"

Der Oscarpreisträger ("Bowling for Columbine", "Fahrenheit 9/11") hat einen neuen Film, in dem es um die Machenschaften der Trump-Regierung geht. Darin nennt er Trump den letzten Präsidenten der USA.

Michael Moores Fahrenheit 11/9 ist ein provokanter und humoristischer Blick auf die Zeiten, in denen wir leben. Dabei fokussiert sich Moore auf die beiden wichtigsten Fragen der Trump-Era: "How the f**k did we get here, and how the f**k do we get out?"

Der Filmtitel ist natürlich eine Anlehnung an Moores Anti-Bush-Film Fahrenheit 9/11. Die Umdrehung der Zahlen im neuen Titel hat jedoch auch einen Grund. Denn am 9. November 2016 wurde Donald Trumps Wahlsieg verkündet.

Fahrenheit 11/9 feiert seine Weltpremiere auf dem Filmfestival in Toronto und kommt dann am 21. September 2018 in die US-Kinos. Ob der Film auch zu uns kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: youtube

15.08.2018 19:07 / crs


Artikel zum Thema

» "The Predator", "Halloween", Moores Trump-Doku und heisserwarteter Schweizer Film in Toronto
» America, fuck yeah! - Trailer zu Michael Moores neuem Film "Where to Invade Next"


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.