Weiter zu OutNow.CH »
X

Gaspar Noé gewinnt am NIFFF 2018 mit "Climax" den Narcisse H.R. Giger

Gaspar Noé durfte an der Abschlussfeier den Narcisse H.R Giger von Jurypräsidenten David Cronenberg entgegennehmen. Sein Film "Climax" setzte sich im internationalen Wettbewerb durch.

Das NIFFF 2018 ist schon wieder Geschichte. In den neun Tagen kamen die Zuschauer in den vollen Genuss besonderer und fantastischer Filme, unter anderem auch des neustens Film von Gaspar Noé. Mit Climax holte sich der Regisseur am Samstag den begehrten Preis in der Kategorie "Bester Film". Den Narcisse H.R. Giger wurde ihm während der Abschlussfeier persönlich von Jurypräsident David Cronenberg überreicht. Zusätzlich räumte Noé den "Méliès d'Argent" für den besten europäischen fantastischen Spielfilm ab.

Das Festival konnte seine Besucherzahlen gegenüber letztem Jahr deutlich steigern. Somit scheint das Erfolgskonzept des NIFFF weiterhin aufzugehen. Trotz Fussball-WM und herrlichem Sommerwetter strömten die Festivalbesucher in Massen in die Kinos. Dies dürfte auch dem vielseitigen Programm zuzuschreiben sein.

Zu den Highlights der 18. Ausgabe des NIFFF gehörten die Anwesenheit des Produzenten von 2001: A Space Odyssey, Jan Harlan, und des US-Horrorfilmregisseurs Ari Aster (Hereditary). Bei der Masterclass mit David Cronenberg hatte das Publikum die Möglichkeit, sich mit dem bekannten Künstler über sein Schaffen zu unterhalten. Weiter gab es im Anschluss an die Vorführung von Climax einen regen Austausch zwischen Gaspar Noé und dem bunt durchmischten Publikum aus der Schweiz und den angrenzenden Ländern.

Die Gewinner der NIFFF-Ausgabe 2018

Climax - Prix H.R. Giger "Narcisse" für den besten Film
Piercing - Prix NIFFF der internationalen Filmkritik
Piercing - Prix "Imaging the Future" für das beste Prodution Design
Under the Silver Lake - Preis der Jugendjury
Bad Genius - Preis für den besten asiatischen Film
Kasane - RTS-Publikumspreis
Crepuscule - Prix H.R. Giger "Narcisse" für den besten Schweizer Kurzfilm
Crepuscule - "Méliès d'Argent" für den besten europäischen fantastischen Kurzfilm
Das Mädchen im Schnee - "Prix Taurus Studio" für Innovation
Cómprame un revolver - Prix "Outside the Box Award"

Climax kommt am 6. Dezember 2018 in die Deutschschweizer Kinos.

Quelle: NIFFF

16.07.2018 17:13 / mig


Artikel zum Thema

» Dossier: 18. Neuchatel International Fantastic Film Festival 2018
» OutCast - Episode 45: NIFFF 2018
» WTF in Neuchâtel: 11 Highlights aus dem NIFFF-Programm 2018
» NIFFF 2018: Cronenberg, "Hereditary", "Climax" und Neuseeländer


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.