NIFFF 2018: Cronenberg, "Hereditary", "Climax" und Neuseeländer

Das offizielle Programm der 18. Ausgabe des NIFFFs hat wieder vielversprechende Filme aus den Bereichen Fantasy und Horror zu bieten. Fans dieser Sparten werden auch 2018 voll auf ihre Kosten kommen.

Unter den Augen des Jurypräsidenten David Cronenberg werden am diesjährigen NIFFF Filme wie die mit Spannung erwarteten Hereditary, Under The Silver Lake, sowie Gaspar Noés Climax gezeigt. Der Zuschauer kommt aber auch in den Genuss von Erstlingswerken sowie Filmen von den angesagtesten Namen aus dem fantastischen Kino.

In Retrospektiven wird auf die Geschichte des Genrekinos eingegangen, wobei unter anderem Klassiker am Open-Air in restaurierten Fassungen dem Publikum vorgeführt werden. Zudem erhält Neuseeland eine eigene Kategorie, die mit filmischen Leckerbissen aufwartet. Des Weiteren fällt in der Kategorie "El Dorado" dem lateinamerikanischen Filmschaffen ein spezielles Augenmerk zu.

Gestartet wird in Neuchâtel am 6. Juli mit der Weltpremiere der Webserie "Le 5e cavalier" und beendet wird das Internationale Fanatsy-Filmfestival am 14. Juli mit der Schweizer Premiere des Animationsfilmes Hotel Transylvania 3.

Die Filme im internationalen Wettbewerb mit ihren vom NIFFF verliehenen Genre-Bezeichnungen:


OutNow.CH wird auch in diesem Jahr wieder mit Filmkritiken und Newsberichten aus Neuchâtel berichten. Das gesamte Programm der 18. NIFFF-Ausgabe findet ihr auf der offiziellen Website.

Quelle: NIFFF

21.06.2018 16:55 / mig


Artikel zum Thema

» Dossier: 18. Neuchatel International Fantastic Film Festival 2018
» NIFFF 2018: Die ersten 12 Filme der offiziellen Selektion
» David Cronenberg präsidiert die Internationale Jury der 18. Ausgabe des NIFFF
» NIFFF 2018: Eine Hommage an Neuseeland


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.