"The Crow"-Remake fällt schon wieder auseinander

Es will einfach nicht klappen. Wegen kreativer und finanzieller Differenzen haben der eigentlich eingeplante Hauptdarsteller Jason Momoa und Regisseur Corin Hardy das Projekt verlassen.

Irgendwie scheint ein Fluch über dem Remake von The Crow zu liegen. Schon seit mehreren Jahren versuchen die Rechtinhaber einen neuen Film über den Rocker Eric Draven zu drehen, der nach seiner Ermoderung zum Rächer "The Crow" wird. Vor ein paar Tagen schien nun mal alles gut zu laufen. Sony Pictures gab mit dem 17. Oktober 2019 sogar ein Kinostartdatum bekannt. Doch zu früh gefreut...

Sony Pictures konnte sich mit Rechteinhaber Samuel Hadida nicht auf der kreativen und finanziellen Ebene einigen und so ist das Projekt mal wieder tot. Der eingeplante Hauptdarsteller Jason Momoa und Regisseur Corin Hardy haben aus diesem Grund ebenfalls gleich ihren Abschied verkündet. Auf Instagram zeigte sich Momoa sehr enttäuscht:

Quelle: deadline

01.06.2018 10:36 / crs


Artikel zum Thema

» "The Crow"-Remake verliert wieder seinen Hauptdarsteller
» "The Crow"-Remake hat endlich seinen Hauptdarsteller
» Bradley Cooper steigt bei "The Crow" aus


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.