Universal kriegt James Bond - Danny Boyle für die Regie bestätigt

Nun wurde das Gehemnis gelüftet, wer den nächsten Bond-Film ausserhalb der USA in die Kinos bringen wird. Entschieden haben sich die Produzenten Wilson und Broccoli für Universal Pictures.

Die Bond-Filme werden zwar von EON Productions produziert, doch wer die Filme letztendlich ins Kino bringen wird, darüber gibt es alle paar Jahre einen regelrechten Streit. Nach Die Another Day erhielt Sony Pictures den Zuschlag, wobei ein Deal über vier Filme abgeschlossen wurde. Mit Spectre ist dieser Vertrag ausgelaufen, und so begann ein Kampf um die Distributionsrechte für James Bond 25.

Fast alle grossen Studios buhlten dabei um die Rechte. Zu haben waren dabei aber schnell nur noch die sogenannten "internationalen Rechte". Denn für die USA schloss EON ein Deal mit MGM und Annapurna Pictures (Her, American Hustle, Phantom Thread) ab. Warner Bros., Paramount, Sony und Universal begannen daraufhin sich gegenseitig bei den internationalen Rechten zu überbieten. Berichten zufolge soll Sony sogar eine Präsentation in einem nachgebildeten Set von Dr. No gemacht haben. Gebracht hat es nicht viel.

In einer Pressemitteilung heisst es nun, dass Universal Pictures den Film in den internationalen Regionen (also auch der Schweiz) herausbringen wird. Der abgeschlossene Deal gilt übrigens nur für einen Film. Der Distributionsrechtestreit geht also schon bald wieder von vorne los. In der Mitteilung wird weiter bestätigt, dass James Bond 25 (einen richtigen Titel gibt es immer noch nicht) von Danny Boyle (Slumdog Millionaire, Steve Jobs) inszeniert und dass der oscarnominierte John Hodge (Trainspotting, The Beach, Trance) das Drehbuch schreiben wird. Mit Bond kennt sich Boyle übrigens schon ein bisschen aus. Als der Regisseur für die Eröffnungszeremonie der olympischen Sommerspiele 2012 in London verantwortlich war, gab es darin auch einen kleinen Auftritt von Daniel Craig als 007.

Die Dreharbeiten zum Film sollen am 3. Dezember in den Pinewood Studios beginnen. Als UK-Kinostart wird der 25. Oktober 2019 angepeilt. Da Skyfall und Spectre bei uns eine Woche nach dem UK-Release starteten, wird Bond 25 in der Schweiz wohl am 31. Oktober 2019 in die Kinos kommen. Der US-Start ist am 8. November 2019.

James Bond 25 ist der letzte Film mit Daniel Craig in der Rolle des 007. Bevor sich Boyle an dieses Mega-Projekt macht, wird er noch schnell eine neue Romcom von Genre-Spezialist Richard Curtis (Four Weddings and a Funeral, Notting Hill, About Time) inszenieren. Kinostart dort ist am 12. September 2019. Wieso auch nicht?!

Quelle: OutNow.CH

25.05.2018 10:18 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Universal kriegt James Bond - Danny Boyle für die Regie bestätigt
"Duck Butter"-Trailer: 24 Stunden voller Sex (26.05.2018)
Internationaler Trailer zu "Christopher Robin" mit Ewan McGregor (25.05.2018)
Neuer "Star Wars"-Film über Boba Fett von James Mangold (25.05.2018)
Universal kriegt James Bond - Danny Boyle für die Regie bestätigt (25.05.2018)
Rooney Mara im deutschen Trailer zu "The Secret Scripture" (25.05.2018)
Neuer Trailer zu "A Simple Favor" mit Anna Kendrick und Blake Lively (25.05.2018)
Atemberaubende Stunts und Tom Cruise vs. Henry Cavill im neuen "Mission: Impossible - Fallout" Trailer (24.05.2018)
Ähnliche Artikel
» Mark Strong vermutlich im neuen "Bond"-Film mit dabei
» Verkauf von 20th Century Fox: Fährt Comcast Disney noch in die Parade?
» Wird Helena Bonham Carter die neue Gegenspielerin von James Bond?
» Dreht Danny Boyle den nächsten Bond-Film?
» Christopher Nolan dreht nicht "James Bond 25"
» weitere Artikel anzeigen