Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio könnten für Bürgerkriegsepos wieder zusammenarbeiten

16 Jahre ist es her, seit Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio "Catch Me If You Can" in die Kinos brachten. Nun arbeiten die beiden für "Grant" über Ulysses S. Grant womöglich erneut zusammen.

Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio gehören zweifellos zu den ganz Grossen in Hollywood. Bereits 2002 drehten sie gemeinsam das Schwindler-Biopic Catch Me If You Can". Seitdem gab es allerdings keine erneute Zusammenarbeit der Regielegende und des Schauspiel-Stars. Das könnte sich nun allerdings ändern. Wie berichtet wurde, gibt es derzeit Gespräche darüber, dass die beiden für das Biopic "Grant" schon bald erneut gemeinsame Sache machen könnten. Während DiCaprio die Titelrolle bekleiden soll, würde Spielberg auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Mit dem "Grant" im Titel ist der legendäre Nordstaaten-General Ulysses S. Grant gemeint, der als wohl wichtigster Befehlshaber unter Präsident Abraham Lincoln entscheidenden Anteil am Sieg seiner Armee über die konföderierten Truppen im Amerikanischen Bürgerkrieg des 19. Jahrhunderts hatte. Einige Jahre nach dem Krieg, von 1869 bis 1877, war er zwei Amtszeiten lang dann gar selbst Präsident der Vereinigten Staaten.

Grundlage für das Biopic soll die Biografie "Grant" von Pulitzerpreisträger Ron Chernow ("Washington: A Life") bilden, an der das Studio Lionsgate und Leonardo DiCaprios Produktionsfirma Appian Way bereits im November 2017 die Rechte erwarben. An der Adaption für ein Drehbuch werkelt derzeit David James Kelly, der zuletzt am Skript zum neuen Robin Hood mit Taron Egerton beteiligt war.

Um die Spielberg-DiCaprio-Reunion in die Tat umzusetzen, dürfte das Schwierigste nun sein, die Terminpläne der beiden vielbeschäftigten Filmemacher aufeinander abzustimmen. Während Vielfilmer Spielberg bereits Indiana Jones 5 und "West Side Story" als seine nächsten beiden Projekte angekündigt hat, hat sich auch DiCaprio derzeit einiges vorgenommen, nachdem er nach seinem Oscargewinn für The Revenant zunächst etwas kürzer getreten ist.

Als nächstes steht er erst einmal für Quentin Tarantinos Once Upon A Time In Hollywood vor der Kamera. Abseits dessen soll er in einem Biopic Leonardo Da Vinci verkörpern und hat mit einem Film über Teddy Roosevelt und der Buchverfilmung "Killers Of The Flower Moon" zudem zwei potentielle weitere Kollaborationen mit Martin Scorsese in der Pipeline.

Quelle: Filmstarts

18.05.2018 10:17 / mig


Artikel zum Thema

» Steven Spielberg gibt ein Update zu "Indiana Jones 5"
» Leonardo DiCaprio landet Rolle im neuen Quentin-Tarantino-Film
» Finaler Trailer zum Steven-Spielberg-Blockbuster "Ready Player One"


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio könnten für Bürgerkriegsepos wieder zusammenarbeiten
Japanischer Film gewinnt in Cannes (19.05.2018)
Mark Wahlberg und Iko Uwais im ersten Trailer zum Action-Thriller "Mile 22" (19.05.2018)
Gränswertiger Preis in Cannes (18.05.2018)
Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio könnten für Bürgerkriegsepos wieder zusammenarbeiten (18.05.2018)
Neue Gerüchte zur Handlung von "Obi-Wan: A Star Wars Story" mit Ewan McGregor (18.05.2018)
Daniel Craig und Halle Berry im deutschen Trailer zu "Kings" (18.05.2018)
Vin Diesel soll neues Action-Comedy-Franchise "Muscle" anführen (17.05.2018)
Ähnliche Artikel
» Quentin Tarantino vergleicht seinen Manson-Film mit "Pulp Fiction"
» Folgt nach "Indiana Jones 5" "Indiana Joan"?
» Gibt es doch noch Hoffnung für "Tim und Struppi 2"?
» Mit der Musik von a-ha: Neuer Trailer zu Steven Spielbergs "Ready Player One"
» Margot Robbie soll in Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" mitspielen
» weitere Artikel anzeigen