Nächster Star zu Stephen Kings "It 2" bestätigt

In "It" waren sie eine Truppe junger Aussenseiter, für die Fortsetzung müssen sie nun erwachsen werden. Nach Jessica Chastain und James Ransone stösst nun auch Andy Bean zum Cast von "It 2" dazu.

Langsam werden die zahlreichen offenen Stellen im Cast zur kommenden Horror-Fortsetzung It: Chapter Two besetzt. Während Jessica Chastains Beteiligung als erwachsene Beverly schon seit längerem bestätigt ist, verkündete erst am gestrigen Mittwoch der Sinister-Star James Ransone in einem mittlerweile gelöschten Twitterpost, dass er im Sequel die Rolle des älteren Eddie (zuvor Jack Dylan Grazer) übernehmen werde. Nun wurde berichtet, dass auch für ein weiteres nun erwachsenes Mitglied der einstigen Kinderclique ein Schauspieler gefunden worden ist: "Power"-Serienstar Andy Bean soll Stanley spielen, der im ersten Teil It noch von Wyatt Oleff verkörpert wurde.

Obwohl die Dreharbeiten zu It: Chapter Two schon im Sommer 2018 beginnen sollen, sind die meisten der immerhin sieben Hauptrollen bislang noch unbesetzt. Jedoch halten sich weiterhin die Gerüchte, dass Bill Hader in die Rolle des Richie und Split-Star James McAvoy in die Rolle des Bill schlüpfen könnten. Eine endgültige Bestätigung fehlt hier aber noch.

Nachdem sich der Horror-Hit It an der ersten Hälfte von Stephen Kings berühmten Roman orientierte, in dem eine Gruppe von Kindern ins Visier des bösartigen Killer-Clowns Pennywise (Bill Skarsgård) geraten, soll die Fortsetzung der zweiten Buchhälfte folgen und viele Jahre später spielen, wenn die nun erwachsenen Protagonisten in ihre Heimatstadt zurückkehren.

It: Chapter Two soll in den USA am 6. September 2019 in die Kinos kommen. Ein offizieller Starttermin für die Schweiz steht bislang noch nicht fest.

Quelle: Filmstarts

17.05.2018 12:37 / mig


Artikel zum Thema

» Stephen Kings Horror-Dystopie "The Long Walk" wird verfilmt
» Jason Clarke soll die Hauptrolle in Stephen Kings "Pet Sematary" übernehmen
» "It": Erste Ausschnitte aus der Stephen-King-Verfilmung plus die ersten Kritikerreaktionen


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.