Cannes 2018: Selfie-Verbot und keine Netflix-Filme im Wettbewerb

Am 8. Mai beginnt das 71. Cannes-Filmfestival. Für diese neuste Ausgabe hat Festival-Chef Thierry Fremaux ein paar neue Regeln aufgestellt, die bestimmt nicht jedem passen werden.

Seit ein paar Jahren gibt es an jedem Abend des Cannes-Filmfestivals längere Wartezeiten auf dem roten Teppich sowie auf den Treppen zum Kino. Der Grund: Die Selfie wütigen Stars und Sternchen, die ihren Followers vom prestigeträchtigen Festival zuwinken. Damit soll jetzt jedoch Schluss sein.

Festivalleiter Thierry Frémaux hat ein Selfie-Verbot für die 71. Cannes-Ausgabe ausgesprochen. Wie er das genau umsetzen möchte, ist nicht bekannt. Seiner Meinung nach würden die Selfies die Veranstaltung herabsetzen. Es könnte jedoch auch sein, dass sich die vielen Fotografen am roten Teppich beschwert haben. Die Fotografen verdienen nämlich nichts, wenn Newsportale anstatt eines professionellen Bildes einfach nur Instagram-Beiträge in ihre News-Beiträge einbauen.

Die andere grosse Änderung betrifft Netflix. 2017 zeigte Cannes die beiden Netflix-Filme Okja und The Meyerowitz Stories im Wettbewerb. Regeln des Festivals besagen, dass die Filme, welche im Wettbewerb laufen, unbedingt auch in die französischen Kinos kommen müssen. Von einem solchen Plan hält Netflix jedoch nicht viel, will es doch die Filme so schnell wie möglich auf ihre Plattform stellen. Frémaux hoffte, dass wenn er die beiden Filme in den Wettbewerb aufnimmt, dass Netflix vielleicht doch von ihrem Plan abrücken würde. Doch daraus wurde nichts (Okja lief einen Monat nach der Weltpremiere schon auf Netflix) und so waren die französischen Kinos natürlich stinkesauer. Aus diesem Grund wird in diesem Jahr kein Netflix-Film im Wettbewerb von Cannes vertreten sein. Der Streaming-Gigant dürfe jedoch Filme "ausser Konkurrenz" zeigen.

Das Cannes-Filmfestival findet in diesem Jahr vom 8. bis zum 19. Mai statt. OutNow.CH wird auch in diesem Jahr wieder vertreten sein und mit Kritiken, Newsberichten, Selfies und dem Tagebuch berichten.

Quelle: deadline

27.03.2018 11:09 / crs


Artikel zum Thema

» Dossier: 71e Festival de Cannes 2018
» Cannes 2017: Michael Haneke, "Twin Peaks", Sofia Coppola und ein Monsterfilm
» Pedro Almodóvar ist der Jury-Präsident von Cannes 2017


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Cannes 2018: Selfie-Verbot und keine Netflix-Filme im Wettbewerb
"I Am Groot": Neuer TV-Spot zu "Avengers: Infinity War" (28.03.2018)
Wack Jaquo - Die Poster der KW 05 (28.03.2018)
Erster Trailer zu "The House with a Clock in its Walls" mit Cate Blanchett und Jack Black (27.03.2018)
Cannes 2018: Selfie-Verbot und keine Netflix-Filme im Wettbewerb (27.03.2018)
Erstes Bild von Tom Hardy als Al Capone (27.03.2018)
Alte Bekannte bei "Captain Marvel" (27.03.2018)
Neue coole Figuren-Poster zu "Avengers: Infinity War" (27.03.2018)
Ähnliche Artikel
» Erster Trailer zum Crime-Thriller "Triple Frontier" mit Ben Affleck
» "I'm Thinking of Ending Things" mit Brie Larson
» Netflix setzt "Daredevil"-Serie ab
» Claes Bang mit Biss: Der dänische Schauspieler wird zu Dracula in der neuen BBC/Netflix-Serie
» "Hellboy"-Darsteller David Harbour spielt in "Dhaka" mit
» weitere Artikel anzeigen