"The Predator" und "Alita: Battle Angel" verspäten sich

20th Century Fox hat sich seinen Release-Plan von 2018 angesehen und dann massive Änderungen vorgenommen. So werden wir "Alita" statt im Sommer erst kurz vor Weihnachten zu Gesicht bekommen.

Wegen der Fussball-WM in Russland gibt es vor und nach dem Grossevent ein regelrechtes Gedränge, was die Veröffentlichungen von Filmen betrifft. So werden vor der WM innert weniger Wochen Deadpool 2, Solo: A Star Wars Story und Jurassic World: Fallen Kingdom in die Kinos kommen. Sind Messi und Co. dann fertig mit spielen, geht es mit Skyscraper, Mamma Mia Here We Go Again, Mission Impossible: Fallout und Ant-Man and the Wasp Schlag auf Schlag. Eigentlich hätte auch 20th Century Fox bei diesem Nach-WM-Stress mitmachen sollen. Doch nun hat man sich anders entschieden.

So wird Shane Blacks The Predator nicht wie geplant am 2. August veröffentlicht, sondern erst am 13. September 2018. Dies ist jedoch Peanuts im Vergleich zu Alita: Battle Angel. Der Sci-Fi-Film von Produzent James Cameron kommt statt am 19. Juli 2018 erst am 20. Dezember 2018 in die Kinos. Das sind satte 154 Tage später.

Was das über das Vertrauen in die Filme sagt, darüber kann nur gerätselt werden. Fakt ist jedoch, dass The Predator mit diesem Wechsel Tom Cruise aus dem Weg gehen wird und dass Alita nun nicht mehr gegen Meryl Streep antreten muss.

Trailer zu Alita: Battle Angel

© 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Quelle: OutNow.CH

20.02.2018 15:56 / crs


Artikel zum Thema

» Von James Cameron: Erster Trailer zur Manga-Verfilmung "Alita: Battle Angel" mit Christoph Waltz
» Robert Rodriguez übernimmt James-Cameron-Projekt "Alita: Battle Angel"
» Der Kult-Killer ist zurück: Erstes Motion Poster zu "The Predator"


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.