Ridley Scott findet "Blade Runner 2049" viel zu lang und hat Pläne für einen dritten Teil

Jetzt wo der Kino-Release durch ist, äussert sich Produzent Ridley Scott zur Fortsetzung seines Sci-Fi-Klassikers. Dabei wird er brutal ehrlich - und schiebt sich dabei auch noch eine Teilschuld zu.

Der unserer Meinung nach grossartige Blade Runner 2049 war leider nicht der erhoffte Box-Office-Erfolg. Bei einem Budget von 150 Millionen Dollar (ohne Marketingkosten) spielte der Film "nur" 259 Millionen Dollar ein. Da wurde definitiv mehr erwartet. Jetzt, wo der Film aus den Lichtspielhäusern ist und der Home-Cinema-Release bevorsteht, tut Produzent Ridley Scott in einem Interview mit Vulture seine Meinung zum Film kund.

"Jetzt muss ich aufpassen, was ich sage. Blade Runner 2049 war verdammt nochmal viel zu lange. Dabei ist es auch meine Schuld. Grosse Teile des Drehbuchs stammen von mir." In einem Interview sagte Scott weiter, dass der Film viel zu langsam sei und er ca. 30 Minuten aus der 164-minütigen Laufzeit herausgekürzt hätte.

Auch wenn die Rechnung am Ende nicht ganz aufging, hofft Scott trotzdem auf eine Rückkehr in das Blade-Runner-Universum. "Ich hoffe, dass wir das tun können. Ich denke, dass es da noch eine weitere Geschichte zu erzählen gibt. Ich hätte sogar schon eine parat, die man nun entwickeln müsste. Da gebe es also wirklich noch was zu tun."

Achtung, Spoiler zu Blade Runner 2049:

Es ist gut möglich, dass Ridley Scott die bevorstehende Replikanten-Revolution meint, welche im Film von Denis Villeneuve angedeutet wird. Hoffen wir einfach, dass wir nicht weitere 30 Jahre auf eine Fortsetzung warten müssen.

Blade Runner 2049 erscheint am 15. Februar 2018 auf UHD, Blu-ray und DVD.

Quelle: vulture

11.01.2018 11:26 / crs


Artikel zum Thema

» Blade Runner schon wieder passé?
» "Ein Meisterwerk": Erste Kritikerreaktionen zu "Blade Runner 2049"
» Desktop-Hintergrund-Material: Viele neue Bilder zu "Blade Runner 2049"
» Es ist hier: Das offizielle Main-Artwork zu "Blade Runner 2049" mit Ryan Gosling und Harrison Ford


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Ridley Scott findet "Blade Runner 2049" viel zu lang und hat Pläne für einen dritten Teil
John Williams will auch die Musik zu "Star Wars: Episode 9" schreiben (11.01.2018)
Chris' elf meisterwarteten Filme von 2018 (11.01.2018)
Die 11 besten Filme von 2018, die wir schon sehen konnten (11.01.2018)
Ridley Scott findet "Blade Runner 2049" viel zu lang und hat Pläne für einen dritten Teil (11.01.2018)
Neuer Trailer zur Sexverbot-Komödie "Blockers" (11.01.2018)
"Deadpool"-Regisseur arbeitet an "Kitty Pryde"-Film (11.01.2018)
Endlich: Marvel arbeitet an einem "Black Widow"-Film (11.01.2018)
Ähnliche Artikel
» Ohne Kevin Spacey: Neuer Trailer zum Thriller "All the Money in the World" von Ridley Scott
» Jetzt mit 100% weniger Kevin Spacey: Neue Poster zu "All the Money in the World"
» OutCast - Episode 7: ZFF-Rückblick und Blade Runner 2049
» Blade Runner oder Kingsman?
» "Blade Runner 2049": Schau jetzt den Animationskurzfilm "Black Out 2022"
» weitere Artikel anzeigen