Muris hoffnungsvoll erwartete Filme 2018

Wer einen kurzen Blick auf die Filmstarts 2018 wirft, dürfte erkennen, dass eine Begrenzung auf 11 hoffnungsvolle Filme recht schwer ist. Probiert haben wir es trotzdem. Guckt einfach mal rein.

Der Bösewicht des Jahres?

Aus dem kommenden Filmjahr eine Auswahl zu treffen, um eine Top-11-Rangliste zu erstellen, scheint mir unfair. Schon nur ein kurzer Blick auf die Filme 2018 zeigt, dass eine Riesenmenge an potenziellen Hits vor der Tür steht. Eine Reduktion scheint unmöglich.

Da wir aber immer unser Bestes geben, um auch das Unmöglich möglich zu machen, gibt es einen kleinen Einblick auf elf Filme von 2018, die das Potenzial haben, richtig geil zu werden. Dass dann Ende 2018, beim grossen Rückblick, durchaus ein anderer Film ganz oben stehen kann, ist nicht auszuschliessen.

Vorerst aber mal der Versuch, die 11 hoffnungsvollsten Filme 2018 in eine Reihenfolge zu bringen. Und weil es so schwer war, gibt es auch zwei Nummer Einsen... ;)

11. Platz Aquaman (Filmstart 20.12.2018)

Er war der coolste Typ (neben Bats) in Justice League und sorgte mit seinem Auftreten und Kommentaren für die benötigte Portion Rock'n'Roll im DC-Abenteuer. Nun kriegt Arthur Curry seine eigene Story, die wohl ein bisschen Origins und viel Wasseraction beinhalten soll. Wenn er sein Level hält, könnte er der Gegenpart der unglaublich beliebten Wonder Woman werden. Mindestens bis Barry Allen sein Spin-off bekommt.

10. Platz Rampage (Filmstart 15.05.2018)

Riesige Affen, mutierte Krokodile und die Welt in Gefahr - who you're gonna call? Richtig, Dwayne «The Rock» Johnson. Als Retter in der Not macht der Felsen weiterhin Kasse und versteht es auch, in dramatischen Situationen sein Lausbubenlächeln an den Mann zu bringen. In dieser (sehr freien) Adaption des Achtziger-Videogames dürften die Leinwände der Kinos mächtig wackeln. Hirn abschalten und geniessen!

9. Platz The 15:17 to Paris (Filmstart 19.04.2018)

Meister Clint Eastwood ist auch mit fast 90 Jahren noch nicht zu alt fürs Arbeiten auf dem Regiestuhl. Seine Filme berühren eigentlich immer und haben interessante Fakten zu Grunde. Auch bei The 15:17 to Paris sind wir gespannt, wie er das Abenteuer der drei Soldaten inszeniert, die in Paris einen Terroranschlag vereiteln. Neben den «realen» Figuren (die sich gleich selber spielen) sollen wir unter anderem auch Jaleel «Steve Urkel» White in einer ernsten Rolle zu Gesicht bekommen.

8. Platz Venom (Filmstart 04.10.2018)

Wir haben uns ja gefreut, dass Spider-Man: Homecoming nun ins Marvel Cinematic Universe eingegliedert wurde. Dass aber nicht alles einfach so übernommen werden kann, beweist uns das Spider-Verse von Sony, das nun mit dem schwarzen Symbionten einen Neu- (Neben-?)start lanciert, um auch noch ein bisschen was vom Comickuchen abzubekommen. Mit Tom Hardy sollte der Hauptdarsteller ein wahrer Showstealer sein. Wir freuen uns. Obwohl Spidey wohl nicht auftauchen wird.

7. Platz Early Man (Filmstart 15.03.2018)

Die Knetgurus der Aardman Studios haben mich noch nie enttäuscht. Durch Filme wie Pirates! Band of Misfits oder Wallace and Gromit: The Curse of the Were-Rabbit haben sie ein Level erreicht, das mich zwingt, jeden ihrer Filme im Kino zu gucken. In ihrem neuesten Hit dürfen wir uns ab Urzeitfigürchen amüsieren, die sich gegen Eindringlinge zur Wehr setzen müssen. Auf unnachahmliche Aardman-Art. Great!

6. Platz Deadpool 2 (Filmstart 31.05.2018)

Muss man zum Söldner mit der grossen Klappe wirklich noch was sagen? Der erste Deadpool war ein Riesending und nun will Ryan Reynolds noch einen obendrauf setzen. Mit Josh Brolin als Cable hat er dabei einen wahrscheinlich genialen Partner gefunden. Und da inzwischen die Türe ins MCU auch geöffnet wurde, dürften in diesem Sequel die Anspielungen auf andere Comichelden nicht fehlen. Hoffentlich bleibt Wilson so ein Quatschkopf, wie wir uns das erhoffen. Ach, damit können wir doch rechnen, oder?

5. Platz The Predator (Filmstart 02.08.2018)

Seit Predator warten wir auf einen gebührenden Nachfolger für den Klassiker. Das Sequel war okay, die Mischmaschs mit dem Alien Quark. Jetzt soll es endlich mal richtig vorwärts gehen. Mit Regisseur Shane Black wurde ein Kerl engagiert, der das eigentlich im Griff haben könnte. Jetzt heisst es nur noch, den Predator cool in Szene zu setzen und uns Fans endlich mal wieder etwas zum Staunen zu geben. Das kann nur gut kommen! Come On Shane, you can do this!

4. Platz Bohemian Rhapsody (Filmstart 24.12.2018)

Musikdramen sind immer genial. Besonders, wenn sie auf wahren Begebenheiten basieren. In dieser Bio über den charismatischsten Sänger aller Zeiten, der mit seiner Combo «Queen» zum Weltstar wurde, dürfen wir uns über herrlichen Sound freuen, der, gemischt mit wohl tragischen Augenblicken, ein Highlight des Kinojahres werden dürfte. Gespielt wird Freddie übrigens von Rami Malek. Das hätten wir jetzt auch nicht unbedingt erwartet... Macht aber doppelt Freude!

3. Platz Solo: A Star Wars Story (Filmstart 24.05.2018)

Ein Jahr ohne Star Wars geht gar nicht. Was haben die «Fans» gemotzt, als bekannt wurde, dass Disney die Sternensaga übernimmt. Bislang ist noch keiner der neuen Filme gefloppt, die Meute hat sich (grösstenteils) beruhigt und freut sich sogar auf die Spin-offs. Dieses Jahr geht es dem charismatischsten und sympathischsten Schmuggler der Galaxis an den Kragen. Ganz ohne Scharmützel ging's auch hier nicht (die gebuchten Regisseure wurden bald vertrieben und Ron Howard übernahm), aber Chewis Kumpel kommt nun verjüngt und mit hoffentlich ein paar Auftritten von bekannten Figuren (Boba Fett, anyone?) daher. Wir freuen wir uns auf die Jugendjahre von Han Solo und wenn auch nur annähernd so viel Coolness versprüht wird, wie es Harrison Ford regelmässig macht, dann wird das ein Riesenhit. Garantiert.

1. PLATZ The Incredibles 2 (Filmstart 27.09.2018)

Seit 2004 die The Incredibles im Kino zeigten, wie das Leben als Superheldenfamilie so ist, wurde auf eine Fortsetzung gehofft. 2018 soll es nun soweit sein. Die Familie Parr muss im Disney-Pixar-Abenteuer wiederum gegen Bedrohungen angehen, sich aber gleichzeitig auch um den Kleinsten der Familie, Jack-Jack, kümmern. Der Knirps hat nämlich ungeahnte Kräfte und diese so überhaupt nicht unter Kontrolle. Das verspricht viel Witz, Charme und Superhelden-Action. Ob dieses Sequel dem Original den Rang als bester Superhelden-Animationsfilm ablaufen kann?

1. PLATZ Avengers : Infinity War (Filmstart 26.04.2018)

Die grosse Zusammenkunft der Marvel-Comihelden dürfte das grösste Spektakel des Sommers werden. Unzählige Charaktere werden im Cast aufgeführt, die Figuren entwickeln sich weiter und mit dem Riesen Thanos kommt die ultimative Bedrohung auf die Erde. Es dürften Helden sterben, neue aufsteigen und frische Stories angestossen werden. Das sollte der Film werden, an dem sich künftig Superheldenabenteuer messen müssen. Egal ob #TeamTony oder #TeamCap, hier heisst es zusammenstehen und dem lila Kerl eins auf die Rübe geben!

Leider aus den Top 11 rausgefallen, aber Must-Sees für 2018 sind zum Beispiel auch X-Men: Dark Phoenix, The Post und auch Ant-Man and the Wasp. Ach kommt, da gäb es noch -zig Filme, die aufgelistet werden sollten, denn 2018 schaut nach einem ganz geilen Kinojahr aus. Und viele der kommenden Filme werden sich als Überraschungen herausstellen, an die ich hier noch gar keinen Gedanken verschwende. Aber genau dafür gehen wir ja ins Kino, oder?

Quelle: OutNow.CH

04.01.2018 15:00 / muri


Artikel zum Thema

» Dossier: Preview 2018
» Actionfest: Chris' elf meisterwarteten Filme 2017
» Play: Die 11 besten Trailer von 2017
» Die 11 grössten und schockierensten Film-News von 2017
» And the winner is... - Die Top-11 Filme 2017 der OutNow-Redaktion


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

Ach, diese Sequels immer. :-D

Laut Regisseur Shane Black soll Predator ein Sequel werden. Findi guet!

Yeah, auf den neuen Film von Eastwood und das Remake von Predator freue ich mich ebenfalls.