Colin Trevorrow verlässt "Star Wars: Episode IX"

Was geht momentan bei Lucasfilm ab? Nachdem vor ein paar Monaten schon Phil Lord und Chris Lord das Han-Solo-Spin-off verliessen, muss "Episode 9" nun auch einen neuen Regisseur finden.

Das offizielle Statement: "Lucasfilm und Colin Treverrow haben gemeinsam entschieden bei Episode 9 getrennte Wege zu gehen. Colin war während des ganzen Entwicklungsprozesses ein wunderbarer Mitarbeiter, doch nun haben wir festgestellt, dass sich unsere Visionen voneinander unterscheiden. Wir wünschen Colin nur das Beste und werden uns in Kürze mit Informationen über den Film zu Wort melden."

Seit der Übernahme durch Disney ist dies schon der dritte Problemfall bei einem Star-Wars-Film. Bei Rogue One gab es ebenfalls Ärger mit Gareth Edwards, wobei am Ende dann nicht klar war, wieviel vom Godzilla-Regisseur in dem Film steckte und was von Ersatzmann Tony Gilroy gemacht wurde. Erst vor ein paar Monaten gab es dann die Entlassung von Phil Lord und Chris Miller, welche beim Han-Solo-Spin-off nach Ansicht von Lucasfilm viel zu viel improvisierten.

Auf die Frage, wer nun Episode 9 inszenieren soll, fällt der Name Rian Johnson nun auffällig oft. Johnson befindet sich gerade an der Fertigstellung von Star Wars: The Last Jedi und Lucasfilm sei sehr zufrieden mit seiner Arbeit. Episode 8 kommt am 14. Dezember 2017 in die Kinos.

Quelle: starwars.com

07.09.2017 11:24 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.