Weiter zu OutNow.CH »
X

Oscar für "Die göttliche Ordnung"?

Als erstes Land überhaupt hat sich die Schweiz auf einen Film für die Oscar-Eingabe geeinigt. Petra Volpes Frauenrechts-Drama tritt die Nachfolge des erfolgreichen "Ma vie de courgette" an.

Es dauert zwar noch eine ganze Weile bis zur Oscar-Verleihung 2018 (209 Tage, um genau zu sein), doch trotzdem hat das Rennen um die begeehrten Goldstatuen schon begonnen. Die Schweiz hat nun als erstes Land ihren Film für die Kategorie "bester nicht-englischsprachiger Film" eingereicht.

Es ist dies Petra Volpes Publikumshit Die göttliche Ordnung, der bis heute mehr als 300'000 Kinobesuche verzeichnet hat und vergangenes Wochenende auch in Deutschland und in Österreich gestartet ist.

Volpes Film tritt damit die Nachfolge von Ma vie de courgette an, der es unter die besten neun Filme bei der letzten Verleihung geschafft hat, jedoch dann nicht mit einer Nomination belohnt wurde. Immerhin reichte es für eine Nomination bei den besten Animationsfilmen.

Die Oscars werden am 4. März 2018 verliehen. Die normalerweise im Februar stattfindene Gala wurde aufgrund der Olympischen Spiele in den März verschoben.

Quelle: Swiss Films

07.08.2017 11:21 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.