Das NIFFF-Tagebuch, Teil 2: Priester Nacho und russische Superhelden

Auch am zweiten Tag des NIFFF hat OutNow.CH einige spannende Filme gesehen, welche die Dehnbarkeit des Begriffs "Fantasy" eindrücklich beweisen. Darunter war auch das bisherige Festivalhighlight.

Am Wochenende ist das NIFFF ein Festival für Spätaufsteher. Erst um 15 Uhr war meine erste Vorstellung geplant, sodass viel Zeit blieb, die Altstadt von Neuchâtel zu entdecken. Ich erforschte also kulturelle Highlights wie einen Plattenladen, wo ich tatsächlich die erste Kuschelrock auf Vinyl fand und den Coop City, dessen Ausstellung an Ghostbusters-Playmobil mich unendlich faszinierte. Anscheinend hat man sich auch bei der Spielzeugfirma entschieden, das Remake unter den Teppich zu kehren und bietet nur Figuren des Originals an. Aber das ist eine andere Geschichte.

Zurück zum coolsten Festival der Schweiz: Als erstes stand Prevenge auf dem Programm. Hier bringt ein noch ungeborenes Baby seine Mutter dazu, auf einen mörderischen Rachefeldzug zu gehen und trockener Humor wechselt sich mit "Iiiih, wäääh, gruuusig"-Bildsprache ab. Ein blutiger Start also für einen Tag, der mich als nächstes in eine Kirche führen sollte. Einer der Austragungsorte des NIFFFs ist nämlich das "Temple du Bas". Hier wurde ich Zeuge des Schweizer (Kurz-)Filmschaffens der Genreart. Neobrutalowestern (Sons of Bitches), postapokalyptisches Drama (One of Us) oder sogar Werwolfröschtigrabensatire haben also auch bei uns ihre Fans und die flotte Mischung an Kurzfilmen bietete einen guten Einblick in eine Filmlandschaft, die vielseitiger ist als Ugrächnet Gähwilers und Co. uns glauben lassen wollen.

Ein kolossales Filmerlebnis und das Highlight des Tages fand gleich im Anschluss in derselben Location statt. Nacho Vigolando war persönlich vor Ort und präsentierte sein schräges Meisterwerk Colossal. Ich kann mich meinen Kollegen anschliessen, welche den Film in Toronto sahen und lobe den Film an dieser Stelle auch noch kurz in den Himmel. Wer sich diesen superoriginellen Mix aus Parabel, Kaijugekloppe und Indie-Dramedy entgehen lässt, ist selber Schuld. Ein Stück näher am Himmel, in welchen ich den Film hochlobe, war auch Regisseur Nacho Vigolando, welcher für sein Q&A einfach einmal die Priesterkanzel emporstieg. Ach du Heilige Sch....!

Weiter ging es mit einem Film, den OutNow.CH bereits in Cannes sehen konnte. Der von Netflix unterstützte Möchtegern-John Carpenter-Verschnitt Bushwick ging mir derart auf die Nerven, dass ich mehr den Kopf schüttelte als an meinem letzten Metalkonzertbesuch. Zwischen Hommage, Trash mit Charme und billigem Mist ist die Grenze nicht immer leicht auszumachen, doch dieser Film machte es einfach, ihn unter der Billigen-Mist-Kategorie abzulegen. Bautista hat weniger Charme als Steven Seagal an einer Beerdigung, und die ach so gut versteckten Schnitte dieses im Children of Men-Stil inszenierten Quarks überzeugen wohl keinen. Schade um die Zeit.

Nach einem Besuch in der Lieblingsfastfoodkette ging es mit Pulli und Jacke zum Open-Air-Kino, welches so ziemlich jeden meiner Tage abschliessen sollte. Den russischen Superheldenfilm Guardians gibt es zwar bereits auf Blu-ray zu kaufen, passt aber garantiert besser ans NIFFF. Den Versuch, ein Avengers-ähnliches Team auf die Beine zu stellen, ist derart trashig und überzeugt trotzdem mit aufwändiger Effektarbeit, dass die ganze Bushwick-Frustration in den frühen Morgenstunden also doch noch verflog und ich mit dem Gedanken "Vive le NIFFF!" nach einem abwechslungsreichen Filmtag erfreut nach Hause spazierte.

Quelle: OutNow.CH

02.07.2017 14:00 / ma


Artikel zum Thema

» Dossier: 17. Neuchatel International Fantastic Film Festival 2017


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Das NIFFF-Tagebuch, Teil 2: Priester Nacho und russische Superhelden
Charlize Theron schlägt sie alle: Neuer Trailer zum Action-Kracher "Atomic Blonde" (03.07.2017)
Snipes, Retrokunst und Horror-Campingplatz: Die coolsten Poster der KW 26 (03.07.2017)
Gru und die Minions sind erneut obenauf (02.07.2017)
Das NIFFF-Tagebuch, Teil 2: Priester Nacho und russische Superhelden (02.07.2017)
Das NIFFF-Tagebuch, Teil 1: Gummisitze und Kopfhörer (01.07.2017)
Vorhang auf für den ersten Trailer zu "The Greatest Showman" mit Hugh Jackman und Zac Efron (29.06.2017)
Neuer Trailer zu Steven Soderberghs "Logan Lucky" mit Channing Tatum und Daniel Craig (28.06.2017)
Ähnliche Artikel