Reboot für "G.I. Joe"

Nach zwei Filmen mit Channing Tatum möchten Paramount und Hasbro beim Unternehmen "G.I. Joe" nochmals von vorne beginnen. Die Macher erhoffen sich Filme, die etwas moderner sein sollen.

Die ersten beiden G.I. Joe-Filme landeten zwar mit Einspielergebnissen von 302 bzw. 375 Millionen Dollar in den schwarzen Zahlen, doch es war dann doch nicht genug Geld, um eine Weiterführung zu rechtfertigen. So macht man in Hollywood halt, was man in solchen Situationen macht: Reboot!

Hasbro-Vizechef Simon Waters meinte folgendes zu den Plänen: "Die Welt hat sich verändert und so wird sich auch G.I. Joe verändern müssen. Wir werden das Ganze modernisieren, was uns die Gelegenheit geben wird, verschiedene Charaktere zu entwicklen.

Was genau dies bedeuten soll, ist nicht bekannt. Ziemlich klar ist jedoch, dass Dwayne Johnson und Bruce Willis nicht zurückkehren werden.

Quelle: latimes

05.04.2017 13:26 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Reboot für "G.I. Joe"
Viele Glatzköpfe und eine Abrissbirne: Drei Ausschnitte aus "Fast and Furious 8" (05.04.2017)
Christopher Nolan: "'Dunkirk' ist kein Kriegsfilm" (05.04.2017)
"He wants to be baaaaack": Arnold Schwarzenegger will weiterhin "Terminator"-Filme drehen (05.04.2017)
Reboot für "G.I. Joe" (05.04.2017)
Alle gegen Star-Lord und Co.: Neuer TV-Spot zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (04.04.2017)
Ridley Scott enthüllt sein ursprüngliches, brutales Ende zu "Alien" (04.04.2017)
Sylvester Stallone verlässt die "Expendables"-Reihe (04.04.2017)
Ähnliche Artikel