Ridley Scott enthüllt sein ursprüngliches, brutales Ende zu "Alien"

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Release von "Alien: Covenant" und Franchise-Erschaffer Ridley Scott nimmt dies zum Anlass, um ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Die Alien-Reihe umfasst mit dem kommenden Film schon sechs Teile - nein, sowas wie Alien vs. Predator-Filme gab es nie. Doch wenn es nach den ersten Impulsen von Ridley Scott gegangen wäre, würde die Horror-Reihe heute etwas anders aussehen. In einem Interview enthüllte der Brite sein ursprüngliches Ende für seinen ersten Alien-Film. Vorsicht, es folgen Spoiler.

Im Film schiesst Sigourney Weavers Ripley das Alien mit Hilfe einer Harpune aus dem Raumschiff. Wenn es nach Scott gegangen wäre, hätte der Harpunenpfeil dem Alien nicht allzu viel ausgemacht. Das Alien wäre zurück ins Schiff gekommen, hätte den Helm von Ripley eingeschlagen und ihr den Kopf abgerissen. Danach hätte das Alien mit seinen Tentakeln ein paar Knöpfe gedrückt und Captain Dallas nachgeahmt und gesagt: "I'm signing off".

Die Produzenten haben damals diese Idee abgelehnt und nun ist das "I'm signing off" das letzte, was man von Ripley in dem Film hört.

Alien: Covenant kommt am 18. Mai 2017 in die Kinos.

© 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Quelle: Entertainment Weekly

04.04.2017 18:15 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Ridley Scott enthüllt sein ursprüngliches, brutales Ende zu "Alien"
"He wants to be baaaaack": Arnold Schwarzenegger will weiterhin "Terminator"-Filme drehen (05.04.2017)
Reboot für "G.I. Joe" (05.04.2017)
Alle gegen Star-Lord und Co.: Neuer TV-Spot zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (04.04.2017)
Ridley Scott enthüllt sein ursprüngliches, brutales Ende zu "Alien" (04.04.2017)
Sylvester Stallone verlässt die "Expendables"-Reihe (04.04.2017)
Beast vs Baby in den Schweizer Kinos (03.04.2017)
Drei neue TV-Spots zu "Alien: Covenant" lehren dich das Fürchten (03.04.2017)
Ähnliche Artikel
» "Gladiator 2" - Ridley Scott sagt, es gehe voran
» Ridley Scott findet "Blade Runner 2049" viel zu lang und hat Pläne für einen dritten Teil
» Ohne Kevin Spacey: Neuer Trailer zum Thriller "All the Money in the World" von Ridley Scott
» Jetzt mit 100% weniger Kevin Spacey: Neue Poster zu "All the Money in the World"
» Tubed: Honest Trailers - "Alien: Covenant"
» weitere Artikel anzeigen