Oscar-Bock 2017: Wie es passiert ist!

Mega-Verwirrung bei der Oscar-Verleihung 2017: "La La Land" wird als bester Film genannt, nur um zwei Minuten später den Award wieder zu verlieren. Was war genau passiert? Wir klären auf.

Moonlight-Regisseur Barry Jenkins

Ein richtiges Herzschlagfinale bot die 89. Verleihung der Academy Awards in Los Angeles. Emma Stone hatte soeben ihren Oscar für die beste Hauptrolle entgegen genommen und so konne man sich bereit machen für die Auszeichnung für den besten Film.

Warren Beatty und Faye Dunaway kamen anlässlich des 50. Jahrestages von Bonnie and Clyde auf die Bühne, um den Sieger in der Königsdisziplin zu verkünden. Beatty öffnete den Umschlag, verkündete den Sieger jedoch nicht sofort. Er wartete zu. Wollte er es etwa spannend machen? Er gab den Umschlag schliesslich an Dunaway weiter, die den Titel La La Land sah und so das Musical von Damien Chazelle als den Gewinner verkündete.

Nur blöd hatte man den beiden Hollywood-Legenden den falschen Umschlag in die Hände gedrückt. Statt jenen für den besten Film hatten die beiden den Umschlag für beste Hauptdarstellerin in der Hand. Als Beatty sah, dass dort "Emma Stone, La La Land" stand, war er selbstverständlich verwirrt. Es war dann das Pech von Dunaway, welche dann einfach ablas, was auf dem Zettel stand.

Der Bock fand also bei der Umschlagsübergabe durch PricewaterhouseCoopers statt. Als die La La Land-Produzenten schon bei ihren Dankesreden waren, kamen die Macher der Oscar-Show auf die Bühne, um den Fehler zu vermelden. Der Irrtum wurde schliesslich von La La Land-Produzent Jordan Horowitz für alle im Saal und an den Bildschirmen Zuhause hörbar aufgeklärt.

Die Situation ist so, dass links und rechts neben der Bühne je ein Mitarbeiter von PricewaterhouseCoopers steht. Die Umschläge werden erst Sekunden vor Betreten der Bühne an die jeweiligen Stars und Sternchen ausgehändigt. Da anscheinend nicht klar geregelt ist, von welcher Seite die Stars auf die Bühne gelaufen kommen, besitzen beide Mitarbeiter einen kompletten Satz an Gewinner-Umschlägen. Da hat wohl einer der beiden nach der Oscar-Übergabe durch Leonardo DiCaprio an Emma Stone vergessen, seinen Beste-Hauptdarstellerin-Umschlag zu entsorgen und ihn stattdessen dann Beatty und Dunaway gegeben. Ein riesiger Bock, der als einer der grössten in die Oscar-Geschichte eingehen wird.

Moonlight läuft ab dem 9. März 2017 in den Kinos.

Quelle: OutNow.CH

27.02.2017 07:58 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Oscar-Bock 2017: Wie es passiert ist!
"Dude!" Trailer-Tease zu "Guardians of the Galaxy Vol 2" - ganzer Trailer kommt morgen (28.02.2017)
Charlize Theron ist "Atomic Blonde" im ersten Poster zum Actionfilm vom "John Wick"-Macher (28.02.2017)
Neuer TV-Spot zu "Beauty and the Beast" (27.02.2017)
Oscar-Bock 2017: Wie es passiert ist! (27.02.2017)
Oscars 2017: Die Gewinner (27.02.2017)
Oscars 2017: Der Live-Blog zu den 89. Academy Awards (27.02.2017)
Gruselfilm dominiert die US-Charts (26.02.2017)
Ähnliche Artikel
» Tubed: Honest Trailers - "La La Land"
» "Who is you, Chiron?" Featurette zum Oscar-Gewinner "Moonlight"
» Agluegt: Moonlight - Das Filmreview auf Schwiizerdütsch
» Logan - die Nummer eins im Land
» Neuer deutscher Trailer zum Oscar-Gewinner "Moonlight"
» weitere Artikel anzeigen