Goldmännchen-Radar: Prognose für die Oscar-Verleihungen

In der Nacht vom Sonntag auf den Montag ist es soweit: Die Oscars werden verliehen. Wir sagen euch, wer die besten Chancen hat, sich in der Nacht der Nächte eine Goldstatue abzuholen.

Seit Oktober haben wir unseren Senf zum grossen Oscar-Rennen gegeben. Prognosen wurden erstellt, unsere Ansichten präsentiert und im Goldmännchen-Toto konntet ihr für eure Favoriten tippen. Nun findet das alles Montagmorgen sein Ende. Wir wollen aber jetzt noch die Gelegenheit nutzen, um die letzte Prognose abzugehen. Wer nimmt die Oscars mit nach Hause? Wir glauben es zu wissen.

Bester Film

Falls die Academy politisch sein möchte, dann zeichnen sie in der Königskategorie das grossartige Drama Moonlight über einen homosexuellen Afroamerikaner aus, der in einer harten Umgebung aufwächst. Doch diese Überraschung wird aller Wahrscheinlichkeit ausbleiben, denn La La Land ist einfach zu beliebt und Realitätsflucht mittels eines Musicals scheint in dieser Zeit einfach besser zu funktionieren, als sich die harte Welt da draussen anzutun.

Goldmännchen-Prognose: La La Land

Beste Hauptdarstellerin

Lange galt Natalie Portman als der Frontrunner. Doch wir glauben, dass es für sie nicht für ihren zweiten Oscar reichen wird. Denn ihr Film Jackie wurde nicht für den besten Film nominiert und wurde so definitiv weniger angesehen als La La Land. Aus diesem Grund wird Emma Stone wohl bei den Stimmen an Portman vorbeiziehen und ihren ersten Oscar erhalten.

Goldmännchen-Prognose: Emma Stone für La La Land

Bester Hauptdarsteller

Auch wenn er für den Film extra das Klavierspielen gelernt hat, dürfte Ryan Gosling bei den La-La-Land-Festspielen leer ausgehen. Zu sehr hat sich Casey Affleck mit seiner herzzerreissenden Performance in Manchester by the Sea in die Gedächtnisse der Kritiker und Filmschaffenden gefressen. Denzel Washington (Fences) schien zwar in den letzten Wochen Boden gegenüber Affleck gutzumachen, doch wird er wohl nicht verhindern, dass die Familie Affleck bald zwei Oscar-Preisträger zählt.

Goldmännchen-Prognose: Casey Affleck für Manchester by the Sea

Beste Nebendarstellerin

Viola Davis wird mit 99.9999-prozentiger Wahrscheinlichkeit ihren ersten Oscar erhalten. Sie hat bei fast allen bisherigen Verleihungen für ihre Rolle in dem Drama Fences die Preise abgeräumt und dies wird für die etablierte und beliebte Davis auch in der Oscar-Nacht nicht anders sein.

Goldmännchen-Prognose: Viola Davis für Fences

Bester Nebendarsteller

Auch wenn Mahershala Ali nicht so gut wie Viola Davis beim Preissammeln war (bei den BAFTAs verlor er gegen Dev Patel für Lion), dürfte er das Goldmännchen für seine Rolle des liebevollen Drogendealers in Moonlight erhalten. Die anderen nominierten Schauspieler in dieser Kategorie (Jeff Bridges, Lucas Hedges, Michael Shannon und Patel) sind zwar alle gut, doch keiner ist wirklich herausragend, während Alis Performance bei Moonlight einen grossen Anteil zum Gelingen des Filmes hatte.

Goldmännchen-Prognose: Mahershala Ali für Moonlight

Beste Regie

Wenn ein Film die Hauptkategorie gewinnt, sollte eigentlich auch der Regisseur dieses Werkes den Preis in seiner Kategorie holen. Doch dies war in den vergangenen Jahren oft nicht der Fall. So gewann zum Beispiel im letzten Jahr Alejandro G. Iñárritu den Regie-Preis für The Revenant, während Spotlight beim besten Film triumphierte. Die Academy kann Regie und Film also schon unterscheiden. Doch dieses Jahr wird man die Oscars bei Regie und Film nicht trennen. Der unglaublich talentierte Damien Chazelle dürfte auch dank der grossartigen Choreographie und Inszenierung der La La Land-Eröffnungssequenz den Oscar holen. Damit würde Chazelle mit 32 Jahren und einem Monat zum jüngen Regie-Oscar-Gewinner aller Zeiten. Momentan wird dieser Titel von Norman Taurog (Skippy) gehalten, der bei seinem Gewinn 1931 32 Jahre und sieben Monate alt war.

Goldmännchen-Prognose: Damien Chazelle für La La Land

Bester Animationsfilm

Auch wenn wir uns in dieser Kategorie durchaus einen Sieg für die Schweiz und Ma vie de courgette wünschen würden, gibt es in diesem Jahr kein Vorbei an Zootopia. Der sozialkritische Disney-Film hat mit Themen wie Vorurteilen und Rassismus den Ton der Zeit perfekt getroffen und wird auch dank der Orange im Weissen Haus triumphieren.

Goldmännchen-Prognose: Zootopia

Bester fremdsprachriger Film

Zweifelsohne eine der spannendesten Kategorien in diesem Jahr. Die Kritiker lieben Toni Erdmann, doch wurde Maren Ades Werk von Filmschaffenden nicht in Cannes aufgezeichnet. Kein gutes Vorzeichen, denn die Academy besteht grösstenteils aus Filmschaffenden. Zudem könnte Donald Trump auch in dieser Kategorie unfreiwillig zum Zünglein an der Waage werden. Denn aufgrund seines "Muslim-Banns" hat der iranische Regisseur Asghar Farhadi beschlossen, nicht an der Oscar-Zeremonie teilzunehmen. Als ein Zeichen des Zusammenhalts ist es nun wahrscheinlich, dass Farhadis The Salesman gewinnen wird. Eigentlich sollte die Academy ja die besten Filme des Jahres auszeichnen und nicht wegen politischen Statements Preise verleihen. The Salesman ist zweifelsohne ein guter Film, doch Toni Erdmann ist besser. Der Academy dürfte dies hier wurst sein.

Goldmännchen-Prognose: The Salesman

Die Oscars werden in deutschsprachigen Regionen ab 2:30 auf ProSieben und ORFeins zu sehen sein. OutNow.CH wird wach bleiben und die ganze Nacht über von den Geschehnissen berichten.

Quelle: OutNow.CH

25.02.2017 07:00 / crs


Artikel zum Thema

» Dossier: Goldmännchen-Radar


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Goldmännchen-Radar: Prognose für die Oscar-Verleihungen
Gruselfilm dominiert die US-Charts (26.02.2017)
Bill Paxton verstorben (26.02.2017)
Razzies 2017: "Batman v Superman" und Anti-Clinton-Doku "gewinnen" die meisten Goldenen Himbeeren (26.02.2017)
Goldmännchen-Radar: Prognose für die Oscar-Verleihungen (25.02.2017)
Tubed: Köstliche Parodie "Oscar Bait" nimmt typische Awards-Filme hoch (24.02.2017)
Batman-Figur "Nightwing" soll seinen eigenen Film erhalten (24.02.2017)
Jetzt aber wirklich: "The Batman" hat einen Regisseur (24.02.2017)
Ähnliche Artikel