Weiter zu OutNow.CH »
X

Actionfest: Chris' elf meisterwarteten Filme 2017

Auch im Jahr 2017 "chlöpft" und "tätscht" es wieder im Kinosaal. Als Blockbuster-Fan verwundert es deshalb nicht, dass die grossen Action- und Sci-Fi-Kisten meine Liste dominieren.

Auch das Kinojahr 2017 hat wieder viele tolle Filme zu bieten, und diese Auswahl war gewiss nicht einfach. So musste ich schweren Herzens Filme wie Alien: Covenant, Spider-Man: Homecoming, Logan und The Lego Batman Movie rausstreichen. Auf alle freue ich mich natürlich trotzdem, aber bei folgenden elf Filmen ist die Vorfreude noch ein "Müh" grösser. Mit La La Land nerve ich euch in dieser Liste nicht mehr. Den habe ich schon gesehen und kann schon sagen, dass der auf jede To-Watch-Liste gehört.

11. Split (Filmstart: 26. Januar 2017)


Beginnen tue ich meine Liste nicht mit grossen Knalleffekten, sondern mit einem kleinen Psycho-Thriller. In Split spielt James McAvoy einen Mann mit 23 verschiedenen Persönlichkeiten - eine davon ist ein Psychopath und hat drei junge Frauen entführt. Der neuste Film von M. Night Shyamalan (der von The Sixth Sense und leider auch der von After Earth) wurde letztes Jahr schon am AFI-Festival gezeigt und die Stimmen sind durchwegs positiv. Vor allem auf das Ende soll man sich gefasst machen. Ein guter Mind-Fuck hat noch niemanden geschadet.

10. Kingsman: The Golden Circle (Filmstart: 5. Oktober 2017)


Kingsman war im Jahr 2015 trotz Bond und Mission Impossible meiner Meinung nach der beste Agentenfilm. Matthew Vaughns Liebeserklärung und ein bisschen auch Parodie der alten Spion-Filme war ein Actionhighlight mit einem tollen Colin Firth in einer für ihn ungewöhnlichen Rolle. Im zweiten Teil, bei dem erneut Vaughn Regie führt, treffen die britischen Kingsmen auf die amerikanischen Kollegen, darunter Julianne Moore, Channing Tatum und Jeff Bridges. Man darf hoffen, dass der Spassfaktor des ersten Teils auch bei der Fortsetzung vorhanden sein wird.

9. Valerian (Filmstart: 20. Juli 2017)


Luc Besson hat mit der Verfilmung eines französischen Kultcomics mit der ganz grossen Kelle angerührt. Die im Trailer gezeigten Sci-Fi-Welten und die dort angedeuteten Actionszenen liessen das Herz eines The Fifth Element-Fans höher schlagen. Bleibt zu hoffen, dass sich Cara Delevingne besser als Kick-Ass-Heldin schlägt als bei ihrem peinlichen Auftritt als Enchantress in Suicide Squad.

8. Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Filmstart: 27. April 2017)


Das erste Abenteuer der "Bunch of A-Holes" war eine reine Fun-Angelegenheit für Marvel. Mit Iron Man- und Avengers-Filmen hatten sie genug Geld eingespielt, um mal was anderes auszuprobieren. Der Film von James Gunn entpuppte sich so als schräges, witziges und cooles Sci-Fi-Abenteuer mit Helden, die man schnell ins Herz schloss. Ihre Rückkehr lässt weitere zwei Stunden voller Spass und Action vermuten. Und dass Marvel aufgrund des ersten Teils konsequenterweise Baby Groot auf das Publikum loslässt, macht den Streifen schon jetzt sehr sympathisch.

7. Ghost in the Shell (Filmstart: 30. März 2017)

Ein Film, bei dem ich seit Bekanntgabe bete: "Please don't suck". Die Manga-Vorlage ist genial und die bisherigen Animationsverfilmungen haben die Messlatte hoch gelegt. Die grösste Angst ist hier, dass die Macher für die Realverfilmung den intelligenten Stoff dümmer gemacht haben, um das Massenpublikum nicht zu überfordern. Diese Angst konnte der erste Trailer zwar nicht wirklich wegwischen, aber gopfertammi, sah diese Vorschau vielleicht geil aus. Wie sich Scarlett Johansson in Slow-Mo durch ihre Gegner ballert, muss ich einfach auf der grossen Leinwand mit dem lautesten Sound sehen.

6. Dunkirk (Filmstart: 27. Juli 2017)


Als grosser Christopher-Nolan-Verehrer gehört natürlich auch dieser Film auf die Liste. Warum aber nur auf Platz 6? Dies liegt daran, dass ich von Interstellar nicht vollends begeistert war und so hier die Erwartungen etwas zurückschraube. Zudem frage ich mich, was Nolan dem Zweiten-Weltkriegs-Genre noch Neues abgewinnen will. Es scheint nach dem experimentierfreudigen Interstellar fast ein Rückschritt. Doch Nolan hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er aus weniger wohlklingenden Stoffen (Zwei sich bekämpfende Zauberer?) tolle Filme machen kann.

5. War for the Planet of the Apes (Filmstart: 3. August 2017)


Eine der wenigen guten Prequel-Filmreihen findet im Sommer ihren Abschluss. War for the Planet of the Apes verspricht ein grossartiger Abschluss zu werden, mit einem schmerzhaften Ende für fast alle involvierten Figuren. Zudem ist es schön zu sehen, dass mal wieder eine Reihe abgeschlossen wird. Alles kann in einem solchen Film passieren, da man zum Beispiel nicht aufgrund kommender Filmen Figuren am Leben erhalten muss. Wenn so das Ende also auch bekannt sein dürfte, wird es hier spannend zu sehen sein, wer es über die Ziellinie schaffen wird und wer dramatisch und mit viel Tränen zuvor in den Schnee fallen wird.

4. Star Wars: Episode VIII (Filmstart: 14. Dezember 2017)


Ich mache mich mal schnell "beliebt": Ich fand Rogue One sehr mässig. Doch trotzdem freue ich mich auf den neusten Star Wars-Film. Vor allem da nach vorne geschaut wird und wir so nicht schon jetzt das Ende der Geschichte von Episode VIII kennen. Zudem sind mir Finn, Poe, BB-8 und natürlich auch Rey sehr ans Herz gewachsen, und ich möchte auch wissen, wie Kylo Rens Ausbildung weitergeht. Da zudem mit Rian Johnson (Brick, Looper) einer meiner Lieblingsregisseure inszenierte und auch das Drehbuch schrieb, sind meine Erwartungen nach dem 6-Sterner The Force Awakens immens hoch.

3. John Wick: Chapter 2 (Filmstart: 16. Februar 2017)


Ich finde den ersten John Wick einfach nur geil. "Genau so geht Actionkino" war mein Fazit, da die Regisseure David Leitch und Chad Stahelski begriffen, was ich von einem solchen Film erwarte: eine gradlinige, knallharte Story mit einem coolen Helden und sensationellen choreographierten Actionszenen. Dies alles hatte der erste Film zu bieten und wird mich hoffentlich auch beim Sequel erwarten. Ich will sagen können: "Genau so geht Action-Sequel-Kino!"

2. The Dark Tower (Filmstart: 10. August 2017)


Buchverfilmungen von Stephen-King-Werken können entweder toll oder furchtbar sein. Ich hoffe, dass die Adaption seiner Dark-Tower-Reihe zu ersterer Gruppe gehört. Die über acht Bücher erzählte Fantasy-Geschichte wird von King als sein wichtigstes Werk bezeichnet. Es geht darin um den Revolverhelden Roland Deschain (Idris Elba), der auf der Suche nach dem dunklen Turm ist. Wenn er ihn erreicht, will er mit dessen Hilfe das Multiversum retten. Doch auch ein mysteriöser Mann in Schwarz (Matthew McConaughey) ist auf dem Weg dorthin. Die Bücher habe ich gelesen und ich freue mich darauf, Roland auf der Leinwand zu sehen. Die Ankündigung, dass es keine klassische Adaption werden wird, sondern der Streifen zeitlich nach den Büchern spielen wird, macht die Sache nur noch interessanter. Besonders da man sich ja immer so schön darüber aufregt, wie wenig vom Buch doch für eine Verfilmung übernommen wurde. Ein Film über eine in Buchform nicht erschienene Fortsetzung kann fast nur gewinnen.

1. Blade Runner 2049 (Filmstart: 5. Oktober 2017)


Blade Runner ist ein Sci-Fi-Klassiker, der mir nach dem ersten Schauen im Alter von 14 nicht viel sagte. Inzwischen schaue ich mir den Streifen jedes Jahr mindestens einmal an, wobei er mir jedes Mal besser gefällt. Die Ankündigung einer Fortsetzung löste so bei mir - wie wohl auch bei vielen anderen - Angstzustände aus. Doch dann wurde Denis Villeneuve für den Regieposten besetzt und Roger Deakins für die Kameraarbeit angeheuert. Villeneuve hat mit Prisoners und Arrival zwei meiner Lieblingsfilme der letzten Jahre inszeniert und Deakins ist ein Gott, wenn es um atemberaubende Bilder geht. Es brauchte dann nur noch den stimmungsvollen Teaser-Trailer und schon war Blade Runner 2049 auf Platz eins meiner meist erwarteten Liste gelandet.

Quelle: OutNow.CH

06.01.2017 18:30 / crs


Artikel zum Thema

» Dossier: Preview 2017


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Actionfest: Chris' elf meisterwarteten Filme 2017
Zwei neue Trailer zu "Baywatch" mit Dwayne Johnson, Zac Efron und Alexandra Daddario (09.01.2017)
"La La Land" heisst der grosse Sieger der Golden Globes 2017 (09.01.2017)
Rogue One in Bedrängnis (08.01.2017)
Actionfest: Chris' elf meisterwarteten Filme 2017 (06.01.2017)
Matt Damon in Schwierigkeiten in zwei Ausschnitten aus dem Actionfilm "The Great Wall" (06.01.2017)
Box Office 2016: Das Jahr der Maus (06.01.2017)
"What a waste of a lovely night." Schöner Clip aus "La La Land" ist keine Zeitverschwendung (06.01.2017)
Ähnliche Artikel