Die 11 verwackeltsten Found-Footage-Filme

Vergesst teure Filmproduktionen: Die Story mit Handkameras festzuhalten, ist seit Jahren trendy. Wir haben euch 11 verwackelte Perlen herausgesucht, für die es sich lohnt, schwindlig zu werden.

"Wo sind meine Kleenex?!"

Spätestens seit The Blair Witch Project ist die Handkamera zum festen Stilmittel von Horrorfilmen geworden. Und während die Hexe in Blair Witch aktuell gerade unsere Kinos besetzt, darf nicht vergessen werden, dass Found-Footage mehr kann, als nur erschrecken - die gewollt verwackelten und ungefilterten Bilder lassen uns Zuschauer noch näher am Geschehen teil haben. Wir haben euch 11 verwackelte Found-Footage-Filme herausgepickt, bei denen man absolut schwindelfrei sein sollte:

11. Atrocious


Hablas español? In diesem Grusler finden wir schnell einmal heraus, dass Spanien nicht nur das Land für erholsame Ferien ist. Die zwei Geschwister Cristian und July stossen in Sitges auf eine uralte Legende und ein (wirklich) unheimliches Gartenlabyrinth. Südländisches Flair und Horror sind eine spannende Mischung!

10. Project Almanac


Während der Schulzeit möchte man am liebsten in der Zeit reisen. Für unsere Teenies geht dieser (Alb)traum mit Project Almanac in Erfüllung. Weniger Horror, mehr Sci-Fi und spannend inszeniert. Obwohl die Kamera hier extrem wackelt, punktet die Story mit Twists und spielt gekonnt mit dem Paradoxon von Zeitreisen.

9. Area 51


Oren Peli schafft es immer wieder: In seinem aktuellen Found-Footage-Projekt nimmt er den wohl geheimnisvollsten Fleck auf Mutter Erde ins Visier und zaubert daraus einen ordentlichen, aber nicht ultra-überraschenden Grusler. Mit viel Gequatsche, viel Unschärfe und dem polternden Finale schafft es Area 51 immerhin auf Platz 9.

8. As Above, So Below


Nein, Paris bietet nicht nur die unheimlich Métro, sondern auch die legendären Katakomben, in denen die Gebeine von über 6 Millionen Parisern ruhen. Grund genug, einen Horrorfilm daraus zu machen. John Erick Dowdle, der bereits mit Quarantine Erfahrungen mit Wackelkamera-Horror gemacht hat, liefert uns ein klaustrophobisches Abenteuer, gespickt mit Jump-Scares und hyperventilierenden Charakteren.

7. [Rec]


Einmal mehr brilliert ein Low-Budget-Projekt: Das Regiedebüt von Jaume Balagueró und Paco Plaza könnte authentischer kaum sein. Spanischer Horror auf kleinstem Raum ist tatsächlich effizient und hat sogar noch die Nebenwirkung, dass man Barcelona ab sofort mit ganz anderen Augen betrachtet. [Rec] hat mittlerweile etliche Fortsetzungen und sogar US-Remakes erhalten. Potzblitz!

6. Cloverfield


Es ist J.J. Abrams' Antwort auf all die Found-Footage-Filme da draussen (und vielleicht auch eine Abrechnung mit Emmerichs Godzilla). Unter anderem Namen und grösster Geheimhaltung produziert, erleben wir die monströse Zerstörung von New York durch Smartphone- und Handheld-Kameras. Obwohl sich Regisseur Matt Reeves hütet, das Monster in voller Grösse zu zeigen, wird dem Zuschauer vielfach die persönliche Vorstellungskraft geraubt.

5. V/H/S


Einige haben das Medium Videokassette (VHS) vielleicht nie erlebt. Die Horror-Anthologie V/H/S wird definitiv jeder Generation eine Schauer über den Rücken jagen. Die von verschiedensten Regisseuren zusammengewürfelten Segmente sind dermassen skurril und schockierend, dass die Wackelkamera hier zum ganz besonderen Leckerbissen wird. Es ist also völlig okay, wenn man zur Sicherheit die Hände vors Gesicht nimmt.

4. Chronicle


Auch wenn es sich zuerst lächerlich anhört, dass drei Schulkollegin nach einem mysteriösen Fund Superkräfte erhalten und fortan in den Wolken herumgurken - Chronicle ist ein ganz starkes Drama mit einem preisverdächtigen Dane DeHaan. Die Story zieht den Zuschauer sofort in den Bann und der Found-Footage-Stil macht den Film unglaublich authentisch. Am Schluss bleibt das unbehagliche "Was würdest du tun?"-Gefühl und lässt einen nicht mehr los.

3. Paranormal Activity


Buuuhuuuu, da ist ein Dämon in meinem Schlafzimmer! Oren Peli hat mit seinem mittlerweile zum Kult avancierten Debüt den Horror wieder häuslich (*höhöhö*) gemacht und vermutlich auch dafür gesorgt, dass mehr Überwachungskameras gekauft wurden. Das dämonische Schicksal von Katie und Micah schockiert. Hier wackelt nicht nur die Kamera, sondern das ganze Interieur - und wenn man sich mal vorstellt, dass das in den eigenen vier Wänden passieren würde... Na?

2. Cannibal Holocaust


Der Film, über den man immer wieder gelesen hat, der sogar jahrelang auf dem Index war und als schrecklichster Film alles Zeiten betitelt wurde, ist sozusagen ein Urgestein des Found-Footage-Genres. In der grünen Hölle des Amazonas erlebt eine Gruppe von Dokumentarfilmern den blanken Horror. Neben expliziten Kannibalismus-Bildern punktet Cannibal Holocaust durch die authentische Produktion; etwas, das Eli Roths Hommage The Green Inferno leider nicht erreichen konnte.

1. The Blair Witch Project


Vorhang auf für Found-Footage par excellence: The Blair Witch Project hat nicht nur das Genre revolutioniert, sondern ist bis heute Inspiration für viele Filme. Der Hoax um die drei vermissten Protagonisten ist nur ein Detail, warum dieses Low-Budget-Projekt von Ed Sanchez und Dan Myrick zweifelsfrei auf den ersten Platz gehört. Auch wenn sich heute viele streiten, ob der Film jetzt tatsächlich gruselig sei oder nicht - dass Heather, Mike und Josh in den Wäldern vom Produktionsteam regelrecht an der (kalten) Nase herumgeführt wurden, macht The Blair Witch Project vielschichtiger und interessanter, als jeder andere Found-Footage-Film. Gewackel sei Dank!

Bei welchem verwackelten Found-Footage-Film verliert ihr eure Nerven?

Quelle: OutNow.CH

15.10.2016 07:00 / woc


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

@yan

Yep, Trollhunter und Lovely Molly hätten sich definitiv Plätze 12 und 13 geschnappt ;-)

Ein Subgenre mit vielen kleineren Perlen. Gute Liste, aber da wurden bis auf ein paar Ausnahmen die grossen des Genres herausgepickt.

Meine Tipps:

The Bay
Öko trifft auf Horror - ziemlich eklig!

Trollhunter
Der Name ist Programm

Afflicted
Superheld mit Nebenwirkungen?

Sacrament
Sekten waren schon immer creepy!

Lake Mungo
Ein Trauerspiel für die Nerven

Devil's Pass
Zeitreise-Horror ohne Michael Bay

Mr. Jones
Banksy, The Horror Flick

The Fourth Kind
Übernatürliche Therapie-Sitzung

Lovely Molly
Familiendrama im Horrorformat

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Die 11 verwackeltsten Found-Footage-Filme
Ben Affleck ist obenauf (16.10.2016)
Goldmännchen-Radar: Das Oscar-Rennen hat begonnen (16.10.2016)
Tubed: Die visuelle Poesie von "Scott Pilgrim vs. the World" (15.10.2016)
Die 11 verwackeltsten Found-Footage-Filme (15.10.2016)
Universal plant "Ride Along 3" (14.10.2016)
Oscarpreisträger Ang Lee hat keinen Bock auf Disney (14.10.2016)
"Fantastic Beasts and Where to Find Them" soll zur fünfteiligen Reihe werden (14.10.2016)
Ähnliche Artikel
» Zum zehnjährigen Jubiläum: 11 Dinge, die ihr vielleicht noch nicht über "The Dark Knight" wusstet
» Schwindelfrei? 11 Höhenangst-Momente aus der Filmgeschichte
» OutCast - Episode 44: Best of 2018... so far!
» Zum Kinostart von "Skycraper": Die 11 besten "Alleine gegen alle"-Actionfilme
» Best of 2018 ... so far!
» weitere Artikel anzeigen