Auf diese Filme dürft ihr euch freuen: Unsere 11 Cannes-Favoriten

Vor einer Woche wurden die Palmen vergeben. Doch die Cannes-Filme sind deswegen noch nicht kalter Kaffee. Hier haben wir für euch die 11 Streifen, auf die es sich am meisten zu freuen lohnt.

Hipp hipp Hurraa! Cannes war wunderbaaar!

Das Schöne an Filmfestivals ist ja, dass "nach dem Festival" jeweils "vor dem Kinostart" bedeutet. Oder zumindest vor dem Heimkinostart, da ja leider nicht alle gezeigten Filme auch tatsächlich bei uns im Kino anlaufen. Den untenstehenden 11 Filmen würden wir einen Kinostart jedenfalls von Herzen wünschen.

Übrigens: Im Vorfeld des Festivals haben wir in einer Vorfreude-Liste die 11 Filme aufgelistet, auf die wir uns am meisten freuen. Dass die beiden Listen nicht ganz deckungsgleich sind, liegt natürlich auf der Hand. Nur gerade drei Filme haben es auf beide Listen geschafft...

11. Elle - Kinostart: TBA

Hach, was war das für eine Gaudi am letzten Morgen in Cannes! Und genau das richtige für zwei übermüdete, vom Schlafmangel gezeichnete OutNow-Berichterstatter. Der Film von Paul Verhoeven (ja genau! DER Paul Verhoeven) ist nur auf dem Papier ein Thriller. Die herrliche Badass-Attitüde der Protagonistin Isabelle Huppert sorgt nämlich immer wieder für Lacher. Der Film ist eigentlich völlig daneben und dürfte nicht funktionieren. Doch er tut es trotzdem. Unsere Review

10. American Honey - Kinostart: TBA

Bereits für Fish Tank rekrutierte die englische Regisseurin Andrea Arnold eine völlig unbekannte junge Hauptdarstellerin und legte den ganzen Film auf deren Schultern. In American Honey wiederholt sie dieses Erfolgsrezept - und es geht wiederum auf. Sasha Lee heisst diesmal die Schauspielerin, die das etwas lange Roadmovie über den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit mit Leben füllt. Unsere Review

9. Fiore - Kinostart: TBA

Die "Quinzaine des réalisateurs" ist immer für Überraschungen gut - sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Im Falle von Claudio Giovannesis Drama ist ersteres der Fall. Die Geschichte um eine junge Frau und einen jungen Mann, die sich hinter Gefängnismauern ineinander verlieben, ist packend, berührend und von den beiden Hauptdarstellern Daphne Scoccia und Josciua Algeri mit überzeugender Wucht gespielt. Ein echter Geheimtipp. Unsere Review

8. The Handmaiden - Kinostart: TBA

Park Chan-wook ist zurück! Nach dem eher mässigen Stoker ist er nun wieder auf der Höhe seines Schaffens und präsentiert einen vertrackten Thriller, bei dem nichts so ist, wie es scheint. Wir mochten den Film - und dies nicht nur wegen der Lesbensex-Passagen, die in The Handmaiden ziemlich offenherzig in Szene gesetzt worden sind. Unsere Review

7. La tortue rouge - Kinostart: 22.09.2016

Wer kennt Michael Dudok de Wit? Niemand? Im Alter von 63 Jahren hat der holländische Animationsfilmer, der 2001 einen Kurzfilm-Oscar gewann, sein Langspielfilm-Debut gegeben - mit der freundlichen Unterstützung des berühmten japanischen Ghibli-Studios. Sein Film um einen Schiffbrüchigen, der auf einer einsamen Insel strandet, ist eine perfekte Mischung aus sorgfältig gezeichneten Bildern und schwelgender Musik - die in Abwesenheit von Dialogen die erzählende Rolle übernimmt. Von dem Film wird noch zu hören sein! Unsere Review

6. Bacalaureat - Kinostart: TBA

Die Palme hat er bereits einmal gewonnen (2007 für 4 months, 3 weeks and 2 days), sein Film galt auch dieses Jahr als Mit-Favorit - doch Cristian Mungiu musste sich mit dem Preis für die "beste Regie" zufriedengeben. Wie auch immer: Auch in seinem neuen Film kann der bekannteste Vertreter des "rumänischen Filmwunders" mit einfachen Mitteln eine Geschichte erzählen, die den Zuschauer packt und nicht mit unnötigen Nebenplots ablenkt. Arthouse-Kino vom Feinsten! Unsere Review

5. Grave - Kinostart: TBA

Die französischen Beiträge im Haupt-Wettbewerb waren in diesem Jahr ein Totalausfall. Sei es Rester vertical, Mal de pierres, Ma Loute oder Personal Shopper, so richtig überzeugen konnte keiner. Hingegen lief in der "Semaine de la critique" ein fieser kleiner Indie-Horrorfilm um eine junge Vegetarierin, die im Tierarzt-Ausbildungscamp ihr blutiges Wunder erlebt. Liebe Cannes-Programmierer, nehmt doch das nächste Mal lieber einen solchen Film in den Wettbewerb auf! Unsere Review

4. The Nice Guys - Kinostart: 02.06.2016

Es war die Nummer 1 unserer "Most anticipated"-Liste - und im Gegensatz zu einigen anderen Filmen dieser Liste wurden wir hier nicht enttäuscht: Die ausser Wettbewerb gezeigte Prügelkomödie von Shane Black zeigt Ryan Gosling und Russell Crowe in bester Spiellaune und erinnert angenehm an die guten alten Actionfilme der Achtziger und Neunziger. Ausserdem werden mit ironischem Augenzwinkern die wilden Siebzigerjahre wiederbelebt. Wunderbar und eine wohltuende Abwechslung von den Drama-lastigen Wettbewerbsfilmen. Unsere Review

3. I, Daniel Blake - Kinostart: 06.10.2016

Ok, das ist jetzt nicht sehr originell. Denn das Drama von Ken Loach um einen herzkranken Mann, der gegen die englische Bürokratie um sein Krankentaggeld kämpft, wurde von der Jury mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Doch der Film ist nun mal einfach gut. Zwar erfindet sich Loach mit diesem Film - gemäss seinen eigenen Angaben sein letzter - nicht neu, doch zieht er nochmals alle Register seines Könnens. So muss ein engagiertes Sozialdrama mit dem Herz am richtigen Fleck gehen! Unsere Review

2. Ma vie de Courgette - Kinostart: Herbst 2016

Hopp Schwiiz! Der einzige Schweizer Beitrag am diesjährigen Cannes-Filmfestival lief nicht im Hauptprogramm, sondern in der Nebensektion "Quinzaine des réalisateurs". Doch dort verzauberte der warmherzige Animationsfilm über einen Jungen, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Kinderheim gebracht wird, das Publikum und die Kritik gleichermassen. Und dies, obwohl er nur mickrige 60 Minuten lang ist. Ein ganz heisser Kandidat für den nächsten Schweizer Filmpreis. Unsere Review

1. Toni Erdmann - Kinostart: 21.07.2016

Ok, ob Toni Erdmann nun tatsächlich der beste Film war in Cannes - darüber lässt sich streiten, zumal die monströse Länge von zweidreiviertel Stunden schon etwas abschreckend ist. Aber der Film von Maren Ade ist wohl der unerwartetste Cannes-Hit. Angesichts des Plots ist ein dröges, überlanges Vater-Tochter-Drama zu erwarten, doch bietet der Film einige umwerfend lustige Szenen. Von der Wettbewerbs-Jury wurde er sträflich übergangen und ging leer aus, hier soll er als kleiner Trostpreis jedoch zuoberst aufs Treppchen gehievt werden. Unsere Review

Honorable Mentions

Natürlich gab's noch zahlreiche weitere tolle Filme in Cannes. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit seien hier genannt: Hell or High Water, Captain Fantastic, L'Economie du Couple, Eshtebak, Money Monster, The Salesman oder Mercenaire. Und ok, bei The Neon Demon bestand zwar keine Einigkeit in der OutNow-Delegation, aber zumindest konnte über den Film diskutiert werden...

Die Enttäuschungen

Tja, und natürlich gab's auch Flops. Neben den bereits oben gedissten Franzosen war der wohl spektakulärste aller Abstürze derjenige von Sean Penn mit seinem katastrophal schlechten Humanitären-Drama The Last Face. Daneben haben wir uns auch von einigen anderen Filmen mehr erhofft - sei es von Paul Schraders Nicolas-Cage-Vehikel Dog Eat Dog, vom indischen Psychokiller-Film Raman Raghav 2.0. oder vom Südkoreaner Hong-jin Na mit Goksung. Aber solche Enttäuschungen gehören natürlich zu einem Festival einfach dazu. Sie halten uns nicht davon ab, uns auch auf die nächstjährige Edition des Filmfestivals zu freuen!

Ach ja übrigens: Was wir in Cannes sonst alles noch so erlebt haben, könnt ihr natürlich auch in unserem diesjährigen Cannes-Special nachlesen.

Quelle: OutNow.CH

29.05.2016 15:00 / ebe


Artikel zum Thema

» Dossier: Outnow's Eleven
» Vorfreude: Die 11 meisterwarteten Filme vom Cannes-Filmfestival 2016


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Auf diese Filme dürft ihr euch freuen: Unsere 11 Cannes-Favoriten
"Kingsman"-Fortsetzung holt sich weiteren Star an Bord (30.05.2016)
Hoppla: ZDF zeigt Horrorklassiker "Halloween" im Kinderprogramm (30.05.2016)
X-Men gegen Alice an den Kinokassen (29.05.2016)
Auf diese Filme dürft ihr euch freuen: Unsere 11 Cannes-Favoriten (29.05.2016)
Der dümmste Musiker aller Zeiten? Neuer Trailer zur Komödie "Popstar: Never Stop Never Stopping" (28.05.2016)
Neuer deutscher Trailer zu Oliver Stones "Snowden" mit Joseph Gordon-Levitt und Nicolas Cage (28.05.2016)
Lionsgate plant bis zu sieben "Power Rangers"-Filme (27.05.2016)
Ähnliche Artikel
» Zum zehnjährigen Jubiläum: 11 Dinge, die ihr vielleicht noch nicht über "The Dark Knight" wusstet
» Schwindelfrei? 11 Höhenangst-Momente aus der Filmgeschichte
» OutCast - Episode 44: Best of 2018... so far!
» Zum Kinostart von "Skycraper": Die 11 besten "Alleine gegen alle"-Actionfilme
» Best of 2018 ... so far!
» weitere Artikel anzeigen