Weiter zu OutNow.CH »
X

Auf den Hund gekommen: Wes Anderson macht wieder Stop Motion

Nach dem Erfolg von "The Grand Budapest Hotel" hat Indie-Wunderkind Wes Anderson ein weiteres Ass im karierten Ärmel: Sein nächstes Projekt soll ein weiterer Stop-Motion-Film werden.

"Who let the dogs out..."

Wes Andersons The Grand Budapest Hotel war in jedem Sinne ein Riesenerfolg. Nicht nur spielte der Film global 174 Millionen Dollar ein, er wurde auch von der Presse umgarnt und erhielt schlussendlich neun Oscar-Nominationen - und gewann vier davon. Andersons nächster Film soll nach The Fantastic Mr. Fox erneut eine Stop-Motion-Produktion sein. Wieder wird man sich im Reich der Tiere bewegen - diesmal sollen allerdings Hunde im Zentrum stehen.

Die Ironie, dass Anderson gerade einen Film über Hunde dreht, ist frappant, hat er doch schon einige Vierbeiner im Lauf seiner Karriere ins Jenseits geschickt oder verletzt. So hätte man zum Beispiel bei den Dreharbeiten zu The Royal Tenenbaums einen Hund überfahren lassen. Man hätte aber bloss die Leine gefilmt. Und irgendwo sitzt ein PETA-Angestellter am Bildschirm und denkt sich "Ja, wenn man nur die Leine sieht, ist das ja schon ok." Nicht!

Ob sich der gute Wes diesmal auf Stop Motion beschränkt, um sich PETA vom Hals zu halten, sei mal dahin gestellt. Fans von The Fantastic Mr. Fox dürften sich darüber freuen.

Quelle: IndieWire

12.10.2015 17:24 / tru


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.