Weiter zu OutNow.CH »
X

Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 5: Iiiek, Kommerz!

Ein anspruchsvoller Filmkritiker zu sein, ist nicht immer einfach. An einem Filmfestival wie in Cannes wird man da schon mal auf eine harte Probe gestellt. Ein Geständnis.

Sie ist einer der Gründe für das Kritiker-Leiden. © Walt Disney Studios Schweiz

Liebes Tagebuch, ich habe ein Problem: Ich bin in Cannes. Dem Filmfestival, wo namhafte Regisseure wie auch junge Nachwuchstalente ihre Filme präsentieren. Am Festival, an dem zukünftige Stars und nächstjährige Oscargewinner geboren werden. Am Festival, wo ein Film nicht nur als Konsumgut, sondern als Kunstwerk gefeiert oder gelegentlich auch verrissen wird.

Ja, und dann gibt es jedes Jahr auch noch einige grosse Blockbuster, deren Produktionsstudios die Publizität nutzen, ausser Konkurrenz ihre Premiere zu feiern. Ein anspruchsvoller Filmkritiker (und wer möchte das nicht sein) rümpft über diese Produkte für die breite Masse natürlich milde lächelnd die Nase und lobt daher lieber das Beduinendrama aus dem Senegal oder die hippe Nachwuchsregisseurin aus Costa Rica. Die Beispiele sind zufällig gewählt - aber you get the picture.

Wenn mich nun dieses Jahr aber ein Kollege fragt, welches meine bisherigen Lieblingsfilme seien, habe ich ein Problem. Denn wenn ich mal ganz ehrlich bin, belegen bislang der Actionkracher Mad Max: Fury Road und der wunderbare Animationsfilm Inside Out (Review folgt!) die ersten Plätze. Eben genau die beiden grossen Blockbuster, die heuer an der Croisette gezeigt werden - und natürlich alles andere als Geheimtipps.

Damit verspiele ich mir nun aber jegliche "Street Credibility" unter meinesgleichen. Wer möchte schon zugeben, den gleichen Geschmack wie die Masse zu haben. Daher verstecke ich meine bisherigen Favoriten lieber in einer Top-3- oder sagen wir Top-5-Liste, ohne innerhalb dieser Liste zu priorisieren. So schaffen es dann doch auch noch einige künstlerisch, inhaltlich und/oder intellektuell anspruchsvolle Filme wie The Lobster, Carol oder La loi du marché in die Auswahl. Und mein Image ist einigermassen wiederhergestellt.

Ja. Ich glaube, so mache ich es. Danke, liebes Tagebuch, fürs Zuhören!

Quelle: OutNow.CH

18.05.2015 16:18 / ebe


Artikel zum Thema

» Dossier: 68e Festival de Cannes 2015
» Cannes 2015: Unsere zehn meisterwarteten Filme
» Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 1: Das beste Festival wo gibts
» Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 2: Stick ist schick


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

jon: autsch! :)

street cred an der croisette gibts doch eh nur mit einem roten batch! ;----)

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 5: Iiiek, Kommerz!
"San Andreas": Livestream von der Weltpremiere (21.05.2015)
Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 6: UnbeCANNESte Meisterwerke (21.05.2015)
Max vs Bellas auch bei uns (18.05.2015)
Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 5: Iiiek, Kommerz! (18.05.2015)
Erster Teaser-Trailer zu "Steve Jobs" mit Michael Fassbender und Kate Winslet (18.05.2015)
Die Bellas schlagen Mad Max (17.05.2015)
Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 2: Stick ist schick (16.05.2015)
Ähnliche Artikel
» Cannes 2016: "Mad Max"-Regisseur George Miller ist Jury-Präsident
» Oscars 2016: Die Nominationen
» Golden Globes 2016: Die Nominationen
» "Mad Max: Fury Road" erneut zum besten Film des Jahres ausgezeichnet
» Diese Filme kämpfen um den Oscar für den besten Animationsfilm
» weitere Artikel anzeigen