Weiter zu OutNow.CH »
X

Drei X-Men-Filme im Jahr 2016

20th Century Fox gab bekannt, dass sie die Comicverfilmung "Gambit" mit Channing Tatum im Oktober 2016 in die Kinos bringen möchte. Damit wäre dies schon der dritte Mutanten-Film in dem Jahr.

Taylor Kitsch als Gambit in "X-Men Origins: Wolverine"

20th Century Fox hat schon verschiedene Comicuniversen durchprobiert. Die Fantastic Four kamen zweimal mehr als schlecht als recht auf die Leinwand, bis man sich dort zu einem Reboot entschied. Daredevil liess man nach einem Film - und dem furchtbaren Spin-off Elektra - wieder zurück zu Marvel ziehen, die jetzt eine TV-Serie drausmachen. Die einzige Comic-Reihe, die bei Fox seit Beginn an richtig gut läuft, ist jene um Wolverine und Co. Die sieben X-Men-Filme spielten bisher über drei Milliarden Dollar ein, sodass Fox natürlich interessiert ist, die Reihe auszubauen - vor allem dank den 748 Millionen von X-Men: Days of Future Past. Bereits für 2016 angekündigt waren das Spin-off Deadpool und das Sequel X-Men: Apocalypse. Nun kommt da noch ein dritter Film dazu.

So wird das Spin-off Gambit mit Channing Tatum am 7. Oktober 2016 in die US-Kinos kommen. Gambit aka Remy Etienne LeBeau ist ein professioneller Dieb und Frauenaufreisser. Zu seinen Fähigkeiten gehören das Erschaffen, Kontrollieren und Manipulieren von kinetischer Energie. Zudem kann er gut mit Karten werfen und ist begabt im Zweikampf. Das Drehbuch wird von Joshua Zetumer geschrieben, der auch beim Robocop-Remake seine Finger an der Tastatur hatte. Ein Regisseur ist noch nicht gefunden.

Der neue Fox-Comic-Plan:

06.08.2015: The Fantastic Four
11.02.2016: Deadpool
19.05.2016: X-Men: Apocalypse
07.10.2016: Gambit
02.03.2017: Untitled Wolverine Sequel
14.07.2017: The Fantastic Four 2

Damit bringen Marvel, Warner Bros. und Fox von 2015 bis 2020 stolze 27 Comicverfilmungen ins Kino.

Quelle: Fox

06.01.2015 13:45 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Gambit funktioniert als Figur absolut ohne den Rest der X-Men. Wenn sie schlau sind, machen sie einen cleveren Heist-Movie mit maximal ein paar Cameos von bekannten X-Darstellern. Wird billiger und würde zur Einzelgänger-Gauner-Figur Gambit passen - wie auch zum sehr un-Blockbuster-typischen Starttermin im Oktober.

ob sie diesmal die Kontiunität wieder finden ^^

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Drei X-Men-Filme im Jahr 2016
Munzig, aber oho: Erster Trailer zu Marvels "Ant-Man" (07.01.2015)
Das OutNow.CH-Bestatter-Recap: "Offene Wunden" (06.01.2015)
20th Century Fox stellt Box-Office-Rekord auf (06.01.2015)
Drei X-Men-Filme im Jahr 2016 (06.01.2015)
Trio aus "The Raid" in "Star Wars: Episode VII - The Force Awakens" (06.01.2015)
Scarlett Johansson ergattert sich Hauptrolle im "Ghost in the Shell"-Realfilm (06.01.2015)
OutCast - Episode 48: "What we do in the Shadows", "Fury", "Im Keller" & Top Ten 2014 (05.01.2015)
Ähnliche Artikel
» Der Cast zu den "Avatar"-Sequels
» Taron Egerton wird nicht in "Kingsman 3" dabei sein.
» Jeff Nichols arbeitet an seiner Version von "Alien Nation"
» "Avatar" - Die Titel zu den kommenden Fortsetzungen
» "Deadpool 2" - Neues Material für die amerikanische PG-13-Fassung
» weitere Artikel anzeigen