Warner Bros. enthüllt ihren Superhelden-Fahrplan

Nichts mehr mit "Untitled Super Hero Movie XY"! Warner Bros. gab bekannt, welche DC-Superhelden sie wann auf die Leinwand lassen. Freut euch unter anderem auf Ezra Miller als "The Flash".

Dürfen wir vorstellen: Aquaman, Green Lantern, Wonder Woman, Superman, Batman, The Flash und Cyborg

Seit ein paar Wochen finden wir auf der offiziellen Schweizer Startliste Einträge wie "Untitled DC Comic Film (June 2017)" vor. Was sich genau hinter diesen Einträgen befindet, war nicht so klar. Es ging erstmals darum, die Startdaten zu reservieren, sodass die Konkurrenz (Marvel) nicht auf die Idee kommt, ihre Filme dort zu platzieren. Anstatt aber wie Marvel einen Film nach dem anderen anzukündigen, haut Warner Bros. nun gleich das ganze Programm aufs Mal raus. Here we go:

25.03.2016: Batman v Superman: Dawn Of Justice
05.08.2016: Suicide Squad
23.06.2017: Wonder Woman
17.11.2017: The Justice League Part One
23.03.2018: The Flash
27.07.2018: Aquaman
05.04.2019: Shazam
14.06.2019: The Justice League Part Two
03.04.2020: Cyborg
19.06.2020: Green Lantern Corps

Oooookay, dies gilt es mal zu verarbeiten. Gehen wir mal Film für Film durch.

Batman Vs. Superman: Dawn Of Justice

Der Film von Zack Snyder befindet sich schon mitten in der Produktion und zeigt das Aufeinandertreffen der beiden bekanntesten Figuren aus dem DC-Comic-Universum. Superman wird von Henry Cavill gespielt, Batman von Ben Affleck. Zudem soll Gal Gabot ihren ersten Auftritt als Wonder Woman haben.

Suicide Squad

Die Mitglieder dieses Superheldenteams sind alles Bösewichte, welche für die Regierung gegen eine Reduzierung ihrer Haftstrafen Selbstmordkommandos übernehmen. Eine der bekanntesten Figuren hier dürfte Joker-Freundin Harley Quinn sein, auch wenn sie in Comicform erst spät zum Suicide Squad hinzustiess. Die Regie bei diesem Bad-Ass-Justice-League-Film wird, wie Warner heute bestätigte, David Ayer (End of Watch, Fury) übernehmen. Fehlen tut noch der ganze Cast.

Wonder Woman

Gal Gabot kriegt hier ihren ersten Solo-Auftritt. Hier fehlt noch jemand für den Regiestuhl.

Justice League: Part 1 & 2

Dies kommt etwas überraschend. Warner Bros. plant schon länger, die Justice League auf die Leinwand zu bringen. Dass es aber gleich zwei Filme werden würden, verwundert nun schon. Vor allem, weil zwischen Teil eins und zwei weitere Superhelden-Einzelfilme ins Kino kommen sollen. Somit ist auch nicht wirklich klar, welche Helden in diesem Film alles mitmischen werden. Bestätigt wurde bisher nur, dass Zack Snyder auch hier wieder Regie führen wird, sowie Ben Affleck, Henry Cavill und Amy Adams (als Lois Lane) zurückkehren werden.

The Flash

Eines der Mitglieder der Justice League ist auch The Flash, der superschnelle Held, welcher momentan auch im TV unterwegs ist. Die Hauptrolle, wie jetzt bekannt wurde, übernimmt Ezra Miller (The Perks of Being a Wallflower, We Need to Talk About Kevin. Ein Regisseur fehlt noch.

Aquaman

Der König von Atlantis, der mit Telepathie die Meerestiere beeinflussen kann, wird von Jason Momoa gespielt und erhält 2018 seinen ersten grossen Leinwandauftritt.

Shazam

Dieser Superheld, der auch unter dem Namen "Captain Marvel" bekannt ist, verwandelt sich bei der Aussprache des Wortes "Shazam" in einen mächtigen Kämpfer, der die Kräfte von sechs mythologischen Figuren besitzt (Solomon, Hercules, Atlas, Zeus, Achilles und Mercury). Obwohl noch ein Schauspieler für die Rolle gesucht wird, hat Warner Bros. für Shazams Widersacher Black Adam schon Dwayne Johnson unter Vertrag genommen. Johnson soll jedoch nicht nur böse sein, sondern Black Adam als einen Anti-Helden darstellen.

Cyborg

Hier geht es um Victor Stone, bei dem nach einem schlimmen Vorfall viele Körperteile ersetzt werden mussten und er nun als Halbmensch/Halbroboter auf Schurkenjagd geht. Cyborg soll schon einen kurzen Auftritt in Batman Vs. Superman: Dawn Of Justice haben und wird vom unbekannten Theaterschauspieler Ray Fisher verkörpert.

Green Lantern Corps

Sorry, Ryan Reynolds. Nach dem massiven Flop im Jahre 2011 hat Warner beschlossen, bei diesem Helden nochmals neu anzufangen. Da der Film als letztes in die Kinos kommen wird, lässt man sich hier etwas Zeit. Ein Regisseur geschweige denn Schauspieler sind hier noch nicht verpflichtet.

Es ist klar, dass Warner Bros. hier versucht, das Marvel Cinematic Universe zu kopieren. Ob es ihnen gelingt, werden wir sehen. Wir müssen uns in den nächsten Jahren aber definitiv keine Sorgen um Superheldenfilmemangel machen.

Quelle: Warner Bros.

15.10.2014 20:29 / crs


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

ich fan green lantern nicht so schlecht. hab zumindest nicht abgeschaltet wie bei captain america...

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Warner Bros. enthüllt ihren Superhelden-Fahrplan
Marvel und Warner wollen Ryan Gosling für ihre Superheldenprojekte (16.10.2014)
Neil Patrick Harris ist der Host der Oscars 2015 (15.10.2014)
Christian Bale wird für Danny Boyle zu Steve Jobs (15.10.2014)
Warner Bros. enthüllt ihren Superhelden-Fahrplan (15.10.2014)
Neuer Trailer zum potentiellen Oscarkandidaten "Whiplash" (15.10.2014)
Tubed: Honest Trailers - "Fight Club" (15.10.2014)
Wird Ewan McGregor zu "Dr. Strange"? (15.10.2014)
Ähnliche Artikel
» Erster Look zur Netflix-Serie "The Witcher"
» Solo-Film von "The Flash" wird aufs Jahr 2021 verschoben.
» Neuer, fünfminütiger Trailer zu "Aquaman"
» "Joker" - Der Ersatz für Alec Baldwin ist Brett Cullen
» Kein weiterer "Superman" mit Henry Cavill?
» weitere Artikel anzeigen