Weiter zu OutNow.CH »
X

Regisseur von "47 Ronin" entlassen

Universal schickt Carl Erik Rinsch nach Hause und arbeitet selber an dem Samurai-Film weiter. Dies ist das neuste Kapitel der grossen Leidensgeschichte um den neusten Streifen mit Keanu Reeves.

Ob Keanu alleine 500 Millionen Dollar reinbringt?

Ob Keanu alleine 500 Millionen Dollar reinbringt?

Ursprünglich hätte 47 Ronin diesen November in die Kinos kommen sollen. Die Geschichte um eine Gruppe von Kriegern, die ihren Meister rächen wollen, ist das Filmdebüt von Carl Erik Rinsch, der zuvor TV-Spots für Heineken und BMW gedreht hat. Die Entscheidung von Universal, den guten Mann gleich mit einem 175-Millionen Dollar-Budget spielen zu lassen, scheint nun weniger schöne Konsequenzen zu haben.

Zuerst wurde vor ein paar Monaten der Kinostart in den Februar 2013 verlegt. Begründet wurde dies damals mit den aufwändigen 3D-Effekten, die längere Arbeit benötigen. So weit, so gut, doch als dann vor kurzem bekannt wurde, dass sich der Kinostart auf Weihnachten 2013 verschiebt, glaubten nicht mehr viele die Ausrede mit dem 3D. The Wrap hat nun herausgefunden, dass vor einer Woche Nachdrehs veranlasst wurden, die Hauptdarsteller Keanu Reeves mehr in den Vordergrund rücken sollen. Es wurden Close-ups gemacht, und zusätzlich wurde noch eine Szene gedreht, in der Reeves' Charakter Kai sich mit einem übernatürlichen Monster herumschlägt.

Das zusätzliche Filmmaterial wurde noch unter Aufsicht von Rinsch gedreht, da die Directors Guild of America vorschreibt, dass ein Regisseur seine Arbeit auf dem Set abschliessen muss, worunter auch die Nachdrehs fallen. Jetzt, wo alles Material zusammen ist, hat Universal Rinsch aus dem Scheideraum verbannt. Das Budget soll übrigens bereits auf 225 Millionen Dollar angewachsen sein, und einen weiteren Flop nach Battleship möchten die Verantwortlichen natürlich verhindern. Aus diesem Grund ist es Donna Langley, Co-Präsidentin von Univeral, welche die Arbeiten am Schneidepult nun überwacht.

Laut Schätzungen müsste 47 Ronin nun eine halbe Milliarde Dollar einspielen, um schwarze Zahlen zu schreiben, da zu den 225 Millionen Dollar noch Werbeaufwände dazukommen. Mit einem Film, der nur Keanu Reeves als Zugpferd hat, könnte dies jedoch etwas schwierig werden. Der Schweizer Kinostart ist auf unbestimmte Zeit verschoben. US-Kinostart ist der 25. Dezember 2013.

Quelle: thewrap.com

20.09.2012 17:00 / crs

Links zum Thema:

» Keanu Reeves auf OutNow.CH


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Regisseur von "47 Ronin" entlassen
Helen Hunt erhält Golden Eye Award (22.09.2012)
Die "Looney Tunes" kehren zurück (21.09.2012)
Das ZFF ist eröffnet (21.09.2012)
Regisseur von "47 Ronin" entlassen (20.09.2012)
"The Hobbit": Der zweite Trailer ist da! (19.09.2012)
"Intouchables" geht ins Oscar-Rennen (18.09.2012)
"James Bond - Skyfall" - Adele soll den Titelsong singen (17.09.2012)
Ähnliche Artikel
» Keanu Reeves' Stimme in "Toy Story 4"
» Da war ein Unfall... - Offizieller Trailer zu "Replicas" mit Keanu Reeves
» Offizieller Teaser-Trailer zu "Replicas" mit Keanu Reeves
» Keanu Reeves hat den offiziellen Titel von "John Wick 3" verraten
» Halle Berry ist eine Frau auf einer Mission in ihrem ersten Bild aus "John Wick 3"
» weitere Artikel anzeigen