Weiter zu OutNow.CH »
X

"G.I. Joe 2" verschoben: Die möglichen Gründe

Die Fortsetzung des Actionspektakels wurde um satte neun Monate verschoben. Doch warum? Quellen besagen jetzt, dass die 3D-Konvertierung und Channing Tatum die Gründe seien.

"Ich habe doch gar nichts gemacht" - "Genau darum haben wir ja das Problem!"

"Ich habe doch gar nichts gemacht" - "Genau darum haben wir ja das Problem!"

Es ist nicht unüblich, dass grosse Filme um mehrere Monate nach hinten versetzt werden. Letztes Jahr verschob zum Beispiel Warner Bros. den Reboot von Superman um ein halbes Jahr, da man den Man of Steel nicht gegen den studioeigenen Hobbit antreten lassen wollte. Diese Entscheidung wurde jedoch ein Jahr vor dem geplanten Kinostart gefällt. Der Fall G.I. Joe 2 ist da etwas anders.

In Amerika hätte der Streifen in wenigen Wochen ins Kino gebracht werden sollen. Da aber wegen Batman, Prometheus und Spider-Man schon zu viel harte Konkurrenz vorhanden war, wurde der Streifen jetzt um neun Monate verschoben. Dies ist eine Theorie. Eine andere, welche nun publik wurde, ist, dass Paramount plant, den Streifen in 3D umzuwandeln. 3D half erst gerade kürzlich den Avengers, locker die 1-Milliarden-Grenze zu überspringen, und dies trotz der viel gescholtenen 3D-Konvertierung. Damit ist das Vertrauen in das "nachträgliche 3D" wieder zurück und deshalb schickt Paramount ihren Film jetzt ebenfalls durch den Rechner.

Eine Insiderin hat nun noch einen weiteren Grund für die Verschiebung ans Tageslicht gebracht. Anscheinend sei der Film bei Testscreenings überhaupt nicht gut angekommen. Zwar wurde das Zusammenspiel von Dwayne Johnson und Channing Tatum gelobt, doch wie der Trailer (siehe unten) zeigt, wird Tatum wohl nur am Anfang des Filmes dabei sein. Er wird wohl bei einem Angriff zu Beginn getötet, weshalb Johnson den guten alten Bruce Willis aufsuchen muss, damit dieser der dezimierten Truppe hilft. Was jetzt anscheinend geplant ist, sind Nachdrehs mit Tatum, sodass der Mann, der in den letzten Monaten Erfolge mit The Vow und 21 Jump Street verbuchen konnte, doch noch länger auf der Leinwand zu sehen sein wird.

Ob dies Paramount helfen wird, die bisherigen Kosten zu decken? Immerhin hat das Studio dieses Jahr einen nicht gerade billigen Super-Bowl-Trailer-Platz gebucht, sowie tonnenweise Trailer ausgestrahlt. Das alles kostete eine Menge Geld. Wir werden es auf jeden Fall nächstes Jahr sehen.

Der neue Schweizer Kinostart für G.I. Joe 2 ist der 28. März 2013.

© Paramount Pictures

Quelle: deadline.com

30.05.2012 15:45 / crs

Links zum Thema:

» "G.I. Joe 2" auf OutNow.CH


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
"G.I. Joe 2" verschoben: Die möglichen Gründe
"Prometheus": Vier Clips aus dem Blockbuster (01.06.2012)
"The Bourne Legacy": Zweiter Trailer ist da! (31.05.2012)
"Prometheus": Live-Übertragung der Weltpremiere (31.05.2012)
"G.I. Joe 2" verschoben: Die möglichen Gründe (30.05.2012)
"Prometheus": Live-Chat mit dem Cast und dem Regisseur (30.05.2012)
"The Amazing Spider-Man": Australischer Trailer (29.05.2012)
"The Dark Knight Rises": Zwei neue TV-Spots (29.05.2012)
Ähnliche Artikel
» "Gambit"-Film verliert (mal wieder) Regisseur
» "X-Men"-Film "Gambit": Lizzy Caplan ergattert sich Rolle
» Action total im zweiten Trailer zu "Kingsman: The Golden Circle"
» Neuer Trailer zu Steven Soderberghs "Logan Lucky" mit Channing Tatum und Daniel Craig
» Erster Trailer zu Steven Soderberghs "Logan Lucky" mit Channing Tatum und Daniel Craig
» weitere Artikel anzeigen