Knight Rider Stars entlassen

Das Remake kommt nicht richtig auf Touren

Der Knight Rider des neuen Jahrtausends

Der Knight Rider des neuen Jahrtausends

Kaum ist die erste Staffel des Knight Rider-Remakes zu Ende gegangen, rollen schon die ersten Köpfe. Die Verträge von Sydney Tamila Poitier und X-Men-Star Bruce Davidson wurden nicht mehr verlängert, um Kosten sparen. Zwar haben die beiden die ersten 13 Episoden zu Ende gedreht, werden aber für weitere Folgen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Produzent Scott Thompson spricht von einem Neustart. Er möchte weg von der wöchentlichen Jagd auf Terroristen und zurück zur Originalhandlung der 1980er Jahre, in der Michael Knight und KITT gegen das tägliche Unrecht kämpften.

Das Original der 1980er machte den Hauptdarsteller David Hasselhoff zu einer Fernsehikone der Reagan-Jahre. Im Remake von NBC schlüpft Schauspieler Justin Bruening als Sohn von Michael Knight in die neue Heldenrolle.

Quelle: IMDb

04.12.2008 11:30 / jak

Links zum Thema:

» Justin Bruening auf OutNow.CH
» Knight Rider gestern und heute


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

4 Kommentare

Zitat th (2008-12-04 15:22:10)

bonnie (falls das seine alte flamme ist, ich kann mir die namen nie merken)


Das war eine der beiden Assistentinnen, die da amigs rumgschwänzelt sind.
hiess die andere nicht "april" oder so?

bonnie (falls das seine alte flamme ist, ich kann mir die namen nie merken)

Wenn The Hoff der Vater ist, weiss man eigentlich, wer die Mutter des jungen Knight ist? Bonnie? Oder eine der vielen Klientinnen, denen Hasselhoff den Kopf verdreht hat?

Neu-neustart? die serie ist dem verderben gedeiht... |-)