Aussie(s) vs. Moore

Premierminister John Howard

Premierminister John Howard

Die australische Regierung hat überaus empfindlich auf die Kritik des Amerikanischen Kultdokumentations Regisseurs Michael Moore reagiert:

Michael Moore sei "der typische hässliche Amerikaner", sagte Finanzminister Peter Costello am Mittwoch, also heute, da ja Australien vor uns... ihr wisst schon.

Niemand in Australien nehme die Kritik des Regisseurs an der Irak-Politik von Premierminister John Howard wirklich ernst. Mit seinen deftigen Worten reagierte Costello auf ein Interview, in dem Moore den Premierminister als "jemanden mit einem halben Hirn" bezeichnet hat.

Was ist nun eigentlich schlimmer:
1. nur ein hässlicher Amerikaner zu sein oder
2. nur ein halbes Hirn zu haben?

21.07.2004 06:43 / nd

Links zum Thema:

» Access to Australian Government Information and Services


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

4 Kommentare

denke dass moores äusseres durchaus dem schönheitsideal verschiedener
australien vorgelagerter inseln entspricht .in samoa fidschi und tonga
sind 80% der frauen und 60% der männer übergewichtig.
http://www.weight-loss-i.com/obesity/weight-loss-program-samoa.htm

[Editiert von 'papp' am 25 Jul 2004 12:48:54]

bedenkt man wie wichtig äusserlichkeiten heutzutage sind könnte man aber auch den Punkt an Costello geben.

:-D reiche mir die Hand, th...

mancher ami wär wohl schon zufrieden, wenn er wenigstens ein halbes hätte... >:-)