56. Filmfestival von Lucarno zu Ende

Gestern ging das 56. Internationale Filmfestival von Locarno zu ende. Das zehn Tage dauernde Spektakel wartete mit einem Rekordangebot von 440 Filmen auf und fand gestern bei der Verleihung der "Goldener Leoparden" seinen Höhepunkt.

Dieser begeherte Preis ging in der Kategorie "Bester Spielfilm" an die pakistanisch-französisch-deutsche Koproduktion Khamosh Pani (Stilles Wasser). Die Pakistanische Regisseurin Sabiha Sumar nahm den Preis persönlich entgegen.

Der Publikumspreis für den besten Spielfilm ging an Das Wunder von Bern. Der Film wurde auf der Piazza Grande 7'000 Personen gezeigt. Der Film erzählt ein Geschichte einer Familie vor dem Hintergrund der 1954 in Bern ausgetragenen Fussballweltmeisterschaft bei der die deutsche Mannschaft mit einem 3:2 Sieg gegen Ungarn den Weltmeistertitel nach Hause trugen - der Film kommt im Oktober in die Kinos.

Der Spezialpreis der Jury ging an den rumänisch-deutsch- französischen Film Maria, der "Silberne Leopard" für den zweitbesten Film an Gori Vatra aus Bosnien-Herzegowina/Österreich und der "Silberne Leopard" für das beste Erstlings- oder Zweitlingswerk an Thirteen aus den USA.

17.08.2003 21:56 / sj

Links zum Thema:

» Offizielle Webseite


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.