The Magic Flute (2022)

The Magic Flute (2022)

  1. , ,
  2. 120 Minuten

Filmkritik: You're a singer, Harry

18. Zurich Film Festival 2022
Lueg mal, Musik «To Go»
Lueg mal, Musik «To Go» © Zurich Film Festival

Der junge Tim Walker (Jack Wolfe) muss am Sterbebett seinem Vater versprechen, trotz aller schwierigen Umstände dessen Wunsch zu erfüllen und in das Mozart-Internat in den österreichischen Alpen einzuziehen. Zudem erhält er das Buch «Die Zauberflöte», das sein Vater, damals selbst auf dieser Akademie, einst entwendet hat. Bereits im Zug lernt er die hübsche Sophie (Niamh McCormack) kennen, welche die gleiche Leidenschaft für Musik teilt.

Die Königin des Laufstegs… oder der Nacht
Die Königin des Laufstegs… oder der Nacht © Zurich Film Festival

Im Internat angekommen, lernt er neben seinem neuen Mitbewohner Paolo (Elliot Courtiour) auch noch Rüpel wie beispielsweise den gefürchteten Sänger Anton Milanesi (Amir Wilson) kennen, der ihm schon in der ersten Nacht auflauern will. Doch dazu kommt es nicht, weil Tim sich von einem magischen Portal angezogen fühlt, in das er dann auch prompt hineingezogen wird. Er landet im mystischen Reich der Zauberflöte, wo er schon bald neuen Freunden und Feinden begegnen soll. Stets an seiner Seite ist der eher tollpatschige Vogelfänger Papageno (Iwan Rheon).

Was für eine wunderbare Idee, die klassische Musik auf diese Weise den jüngeren Generationen weiterzugeben! Nebst den überzeugenden Schauspielerinnen und Schauspielern darf auch Mozarts bahnbrechende Musik aus der «Zauberflöte» nicht fehlen. Ok, der Beginn könnte fast eins zu eins aus der Feder von J.K. Rowlings Zauberknaben stammen. Doch dann ändert sich der Stil etwas, und es wird zu einem magischen Musical mit Operngesängen. Wer die Geschichte der «Zauberflöte» noch nicht kennt, kann sich von der tollen Stimmung und den fast schon perfekten Animationen verzaubern lassen.

Die Lobeshymne beginnt allerdings leise. Denn Harry Potter wäre stolz auf seinen «Nachahmer»: Ein junger, zukünftiger Schüler einer (offenbar) magischen Akademie steigt nach dem Tod seines Elternteils in einen Zug, auf dem er als erstes eine junge Mitschülerin/Freundin trifft und kurz darauf seinem leicht verpeilten, besten Freund begegnet. Dass er dann noch zu einem ihn belehrenden Schulleiter gelangt, erinnert dann endgültig an Hogwarts. Fehlt eigentlich nur noch der ewige Rivale aus einer reichen Familie mit berühmten Vater. Den gibt's in The Magic Flute aber auch noch.

Nun aber wieder zum eigentlichen Thema. Das Zürich Film Festival 2022 zeigte The Magic Flute just am gleichen Tag, an dem die Uraufführung von Mozarts «Zauberflöte» stattfand, einfach 231 Jahre später. Und der Film ist wirklich gelungen. Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler überzeugen alle auf ganzer Linie. Jack Wolfe, bekannt aus The Witcher, sieht man das «Alter» wegen seiner rasierten Barthaare zwar ein wenig an und glaubt im ersten Moment nicht, dass er wirklich ein Schüler im ersten Jahr sein soll. Er überspielt das mit seiner kindlichen Art aber wunderbar.

Fasziniert ist man auch von Iwan Rheon, der den grausamen Ramsay Bolton von der dritten bis zur sechsten Staffel der berühmten HBO-Serie Game of Thrones spielt. Wie wunderbar er den Papageno spielt und singt, lässt die Wärme in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer. Selbst wenn das Szenario für Fantasy-Fans etwas skurril sein mag.

Dieser Film lohnt sich auf jeden Fall. Fantasy-Fans kommen dank der tollen Animationen auf die Kosten (Stichwort: Riesen-Schlange). Klassik-Fans kommen in Genuss von leicht verkürzten Kompositionen von Mozarts Zauberflöte und von klangvollen Stimmen wie derjenigen von Star-Tenören wie zum Beispiel Morris Robinson. Ein durchwegs empfehlenswerter Film. Oder um es im Stile von Harry Potter auszudrücken: Abersubitus Inskinomuss!

Sandro Götz [goe]

Sandro bringt seit 2021 für OutNow seine Worte auf den Bildschirm. Sein erster Kinofilm, «The Lion King», hat den Löwen in ihm geweckt. Seither liebt und lebt er alles, was mit dem Thema Film zu tun hat. Auch für Videospiele ist er stets zu begeistern und daddelt gerne auf Controllern rum.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Instagram