Brazen (2022)

Brazen (2022)

  1. , ,
  2. 94 Minuten

Filmkritik: Old habits die hard

Netflix
Trio mit vier Fäusten
Trio mit vier Fäusten © Netflix

Die erfolgreiche Krimi-Autorin Grace (Alyssa Milano) wird von ihrer Schwester zu sich gerufen. Diese wurde gerade von ihrem Gatten verlassen, der das gemeinsame Kind mitgenommen hat, und ist deswegen am recht am Anschlag. Ausserdem fliesst die Kohle nicht richtig, weshalb sie einen Zweitjob als Cam-Girl übernommen hat. Davon weiss Grace aber natürlich nichts, als sie im Haus eintrifft und umgehend mit dem attraktiven Nachbarn, dem Detective Ed (Sam Page) ein Techtelmechtel anfängt. Als dann aber ihre Schwester tot aufgefunden wird, ist der Schock gross. Wer könnte einer beliebten Lehrerin Böses angetan haben?

Danza wäre so stolz
Danza wäre so stolz © Netflix

Die Ermittlungen von Ed und seinem Partner starten etwas umständlich und Grace wäre nicht die erfolgreiche Autorin, die sie ist, wenn sie sich nicht in die Untersuchungen einmischen würde. Bald schon findet sie erste Anhaltspunkte, die das Doppelleben ihrer Schwester in den Mittelpunkt des Falles stellt. Um den Kreis der Verdächtigen einzudämmen und den Mörder endgültig zu finden, wollen Grace und die Cops eine gefährliche Falle stellen: Grace soll als Cam-Girl die Nachfolge ihrer Schwester antreten, in der Hoffnung, dass der Killer dann auch sie aus dem Weg räumen will.

Wenn uns Brazen tote Cam-Girls präsentiert und die Verdächtigen vom Hausabwart bis zum Musterschüler aufgereiht werden, dann hätte man eigentlich einen spannenden Thriller erwarten können. Leider liefert Alyssa Milano den einzigen Grund, sich diese Produktion anzuschauen, die sich nicht gross vom Sonntag-Abend-Krimi im TV unterscheidet. Allerdings war es schön, die Samantha Micelli von damals wieder einmal in einer Produktion zu sehen. Immerhin etwas.

Nora Roberts ist eine bekannte US-Amerikanische Schriftstellerin, die seit den 1980er-Jahren regelmässig Bücher veröffentlicht, die sich fast immer in den oberen Positionen der New-York-Times-Bestsellerlisten platzieren. Basierend auf einem ihrer Romane wurde nun im Auftrag von Netflix ein Thriller produziert, der unter dem Titel Brazen veröffentlicht wurde. Die Hauptrolle hat sich dabei Alyssa Milano geschnappt, die wir noch aus Serien wie Charmed oder Who's the Boss (an der Seite von Tony Danza) kennen.

Über die Jahre ist es filmisch stiller geworden um Alyssa Milano. Zwar taucht sie immer wieder in TV-Serien auf oder ist aktiv, wenn es darum geht, politische Themen medienwirksam unter die Leute zu bringen, aber grosse Film- oder TV-Hits sind Mangelware. Daran ändert sich auch nach Brazen nicht viel, denn nicht nur wird die recht einfach gestrickte Story ohne grosses Brimborium präsentiert, sondern man bekommt auch einen Fall geboten, der recht unspektakulär aufgelöst wird. Dass Milano dabei natürlich der Hauptgrund ist, sich diesen Film anzuschauen, kommt nicht ganz überraschend.

Überhaupt, die Dame ist omnipräsent, liess sich zwei Knutsch- und Sexszenen ins Drehbuch schreiben und regt im Domina-Outfit die Fantasie an. Dass sie sich dabei inmitten eines recht mageren Thrillers befindet, von ihren Schauspielkollegen keine grosse Unterstützung bekommt und etwas gar überheblich und allwissend daherkommt, muss man wohl einfach akzeptieren. Wie übrigens auch den ganzen Film, der als Krimi zu schwach ist und als Liebesgeschichte nicht funktioniert.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website

Kommentare Total: 2

chr

Dem Film fehlt es an allem: An Überraschungen, gutem Storytelling und guten Darstellern. Selbst Alyssa Milano kommt sehr unsympathisch rüber, da sehr arrogant. Klar Alyssa Milano in einem Latexkostüm mag beim ein oder anderen die Fantasie anregen. Dennoch einer der schlechtesten Filme die in letzter Zeit auf Netflix erschienen sind.

muri

Filmkritik: Old habits die hard

Kommentar schreiben