Prinzessin (2021)

Prinzessin (2021)

Josef ist alkoholabhängig, sein Leben entgleitet ihm mehr und mehr. Durch den Einzug seiner Halbschwester Nina und deren Tochter findet Josef endlich Halt und einen Sinn in seinem Leben. Als Nina Jahre später Hilfe braucht, ist es Josef, der nun für sie da ist.

Regie
Darsteller
, , , ,
Laufzeit
101 Minuten
Produktion
, 2021
Kinostart
, - Verleiher: Cineworx
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 02:10

I'll be there for you!

Zurich Film Festival 2021

Josef ist alkoholabhängig, sein Leben entgleitet ihm mehr und mehr. Durch den Einzug seiner Halbschwester Nina und deren Tochter findet Josef endlich Halt und einen Sinn in seinem Leben. Als Nina Jahre später Hilfe braucht, ist es Josef, der nun für sie da ist.

Von «Olga» bis «Mad Heidi»: Die meisterwarteten Schweizer Filme von 2022

Preview 2022

Vom Festival-Darling bis hin zur Exploitation-Granate hat das Schweizer Filmschaffen in diesem Jahr alles zu bieten. Wir stellen euch die so unterschiedlichen Filme von 2022 vor.

Kommentare Total: 4

doggy-stile

Hat mir sehr gut gefallen!

Toolbox

Vorneweg - ich finden den Film an sich sehenswert.

Der erste Teil ist schön gemacht, bewegt und nimmt einem voll mit. Auch wenn die Suchtthematik eher etwas schön gezeichnet wird, leidet man als Zuschauer mit.

Im zweiten Teil des Films stört dann einiges. Dieser Teil will nicht mehr so recht zum Anfang passen. Es scheint so, als hätten sich zwei Produzenten zusammengetan, bei denen einer das Drama eines alkoholkranken Mannes und der andere eines einer drogensüchtigen Frau verfilmen wollten. Am Ende haben sie als Kompromiss beide Stories in einen Film gepackt.

Schade. Der erste Teil ist sehr gut und ich hätte mir gewünscht, mehr über diesen Handlungsstrang zu erfahren. Ein Zeitsprung von ein paar Jahren hätte auch etwas Dynamik bringen können, aber so wie im Film ist es einfach zu viel.

Fazit: Sehr starker erster Teil, weniger überzeugender und unnötiger zweiter Teil.

Technisch gesehen und von den Schauspielleistungen war es solide.

Dorisweiss

Habe ihn an der Premiere am Zürcher Filmfestival gesehen. Hat mir wirklich gut gefallen. Sehr berührend mit grossartigen Schauspielern. Allen voran das Mädchen hat sehr gut gespielt.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen