Paracelsus - Ein Landschaftsessay (2021)

Paracelsus wurde bereits zu Lebzeiten vor allem als Arzt wahrgenommen. Sind einige seiner Erkenntnisse heute, fast 500 Jahre nach seinem Ableben, noch - oder wieder - aktuell? Autor Pirmin Meier spürt dem Schweizer Naturgelehrten nach und sucht dafür einige von dessen Lebensstationen auf.

Regie
Genre
Laufzeit
108 Minuten
Produktion
2021
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Im Hörsaal der Natur

Zurich Film Festival 2021

Paracelsus ... Wer war das nochmal und was hat der genau gemacht? Regisseur Erich Langjahr lädt zusammen mit einem Paracelsus-Kenner ein zur Spurensuche - und findet vor allem Überreste.

Kommentare Total: 2

Conrad

Gemeinsam unterwegs in der Natur
Als Innerschweizer kenne ich die Landschaften. Mit dem Film Paracelsus erhalte ich einen neuen Layer auf diese Landschaft. Tiefgründig und facettenreich spricht ein Paracelsus zu mir heute im Jahr 2021. Ich schaffe als Zuschauer Verbindung zur Moderne und bin beeindruckt, wieviel man damals schon wusste und trotz aller Wissenschaft und Technik man heute (noch) nicht weiss, siehe Covid19.
So vermittelt sich mir heute die wohl selbe ruhige und eigentlich unspektakuläre Landschaft wie damals und gibt Einblick ins Bewusstsein dieses wandernden Paracelsus immer im Austausch mit Land und Leuten.
So brauche ich keine speziell inszenierten Aufnahmen mit Drohnenflüge, keine farbigen Sonnenuntergänge, und keine Highlights einer intensiven, ausgeklügelten, fulminanten Dramaturgie. Ich begegne aber schlicht einem Paracelsus und seiner Gedankenwelt in Folgen. Ich erahne seinen Spirit und die Klugheit, und erspüre seinen Schmerz, wenn er sich nicht immer schlüssig und perfekt der damals aktuellen Lebenswelt mitteilen konnte. Jeder Sender braucht Empfänger. Dabei ist es der Empfänger, der die Botschaft umfassend verwirklicht. Darauf muss sich der Zuschauer vom Film Paracelsus einlassen. Der Film "spricht" nicht allein zu uns als Filmkonsumenten. Er braucht den Zuschauer im gemeinsamen "Gespräch". Voila. So wird der Film erst mit unserem Dabeisein und Zutun zu unser aller Geschichte seit Paracelsus. Ich werde Teil dieser Landschaft und Freund von Paracelsus.
Conrad Wagner, Stans NW

arx

Filmkritik: Im Hörsaal der Natur

Kommentar schreiben