Parallel Mothers - Madres paralelas (2021)

Parallel Mothers - Madres paralelas (2021)

In der Entbindungsklinik trifft die Enddreissigerin Janis auf die Teenagerin Ana. Beide Frauen wurden ungeplant schwanger. Die wenigen gemeinsamen Tage vor und nach der Geburt ihrer Kinder haben unerwartete Folgen für beiden, deren Leben von fortan unumkehrbar miteinander verbunden sind.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
120 Minuten
Produktion
2021
Kinostart
, , - Verleiher: Pathé
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Spanisch, mit deutschen und französischen Untertitel, 01:14

Drei Mütter und zwei Babys

Venedig 2021

Auch in Pedro Almodóvars neuestem Werk ist Penélope Cruz wieder mit am Start. Im semiautobiographischen Film geht's um drei ungleiche Mütter. Was wir davon halten, verrät unsere Review.

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

«Power of the Dog», Will Smith und «Succession» sind die grossen Gewinner bei den Golden Globes 2022

Auf den sozialen Netzwerken hat die Hollywood Foreign Press Association die Preisträgerinnen und Preisträger der 79. Golden Globes bekanntgegeben. Überraschungen gab es nur wenige.

Golden Globes 2022: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association verleiht auch dieses Jahr die Golden Globes. Mit je sieben Nominationen liegen Kenneth Branaghs «Belfast» und Jane Campions «The Power of the Dog» vorne.

Von Pedro Almodóvar: Erster Trailer zu «Madres paralelas» mit Penélope Cruz

Im neusten Film des spanischen Oscarpreisträgers geht es um Mütter, deren Leben auf unumkehrbare Weise miteinander verbunden werden. In Venedig gab es dafür viel Applaus.

27. Genfer Filmfestival: Der neue Almodóvar, «Stillwater» und viele spannende XR-Projekte

Das Filmfestival hat in diesem Jahr ein Programm aus 140 Werken zusammengestellt. Neben vielen filmischen Entdeckungen auf den Leinwänden gibt es auch Besuche von Luca Guadagnino und Udo Kier.

So viele Filme! Grosses Gedränge im Januar 2022

Das neue Jahr fängt für Film-Fans gut an - also für jene, die mehr als nur einmal pro Woche ins Kino gehen. Aufgrund ständiger Verschiebungen ist der Januar nun rappelvoll mit heisserwarteten Filmen.

Venedig 2021 - Die Gewinner

Netflix konnte dieses Jahr drei Preise in Venedig holen: Jane Campion, Maggie Gyllenhaal und Paolo Sorrentino wurden ausgezeichnet. Der Goldene Löwe geht aber ans Abtreibungsdrama «L'événement»

OutNow Jury Grid at Venedig 2021: Jane Campion begeistert

Venedig 2021

Die 78. Ausgabe des Venedig-Filmfestivals ist in vollem Gange. OutNow ist wieder vor Ort - und wir sind nicht alleine. In unserem Jury Grid siehst du, wie die Filme bei den Kritiker*innen so ankommen.

Venedig-Filmfestival mit «Last Night in Soho», «The Last Duel», «Dune» und vielen weiteren Highlights

Venedig 2021

21 Filme kämpfen in diesem Jahr um den Goldenen Löwen. Von den Blockbustern im Titel kämpft jedoch keiner darum. Doch trotzdem sieht der Wettbewerb erneut erstklassig aus.

Kommentare Total: 2

chr

Es steht nicht nur Almodovar drauf, es ist auch Almodovar drin. Ein Handlungsstrang hab' ich nicht verstanden. Den hatte man gänzlich weglassen können und dann auch nicht über 2 Stunden gebraucht. Ansonsten von Cruz sehr gut dargestellt.

swo

Filmkritik: Drei Mütter und zwei Babys

Kommentar schreiben