France (2021)

France de Meurs (Léa Seydoux) hat ihre eigene politische Sendung im französischen Fernsehen. Die attraktive Blondine ist beim Publikum beliebt, wird auf der Strasse wiedererkannt, jeder möchte sich mit ihr fotografieren lassen. Zeit für ihre Familie, ihren Schriftsteller-Ehemann (Benjamin Biolay) und den angeblich hochbegabten Sohn Joseph hat sie kaum. Ein Auffahrunfall, bei dem sie einen jungen Mann vom Motorrad stösst, löst eine Krise in ihr aus. Sie fällt in eine Depression und fährt ein Sanatorium in den Bergen.

Zum Leidwesen ihrer Assistentin Lou (Blanche Gardin) zweifelt France an ihrer weiteren Karriere als Moderatorin. Ein Konkurrent (Emanuele Arioli) nutzt ihre Labilität aus und spiegelt ihr die grosse Liebe vor, um einen enthüllenden Artikel über sie zu schreiben. Als weiterer Rückschlag muss France zudem mit dem Unfalltod ihres Mannes und Sohnes umgehen. Auf sich alleine gestellt, muss sie sich wieder aufraffen und neu erfinden. [ter/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
133 Minuten
Produktion
, , , 2021
Kinostart
- Verleiher: Adok Films
Links
IMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Frankreichs Depression

Cannes 2021

Im neuen Film von Bruno Dumont geht's um eine genauso erfolgreiche wie labile Fernsehjournalistin, die in eine tiefe Krise fällt. Klingt interessant? Ist es nicht. Glaubt uns.

OutNow Jury Grid at Cannes 2021: Wir haben eine Gewinnerin!

Cannes 2021

Catherine Corsini belegt mit ihrem Drama «La Fracture» den ersten Platz in unserem Jury Grid. Auf dem zweiten Platz landete Jacques Audiard, gefolgt von drei Filmen auf dem dritten Platz.

Matt Damon, Wes Anderson, Julia Ducournau und mehr im 74. Cannes-Line-up

Cannes 2021

Obwohl die Pandemie noch nicht komplett ausgestanden ist, heisst es in Cannes schon wieder: «The Show must go on!» Die Organisatoren haben heute ein auf dem Papier erstklassiges Programm präsentiert.