Finch (2021)

Auf einer postapokalyptischen Erde liegt ein Mann im Sterben. An seiner Seite steht ein Roboter, den er damit beauftragt hat, auf seinen geliebten Hund achtzugeben. Der Roboter erfährt mit der Zeit, was es bedeutet, zu leben, zu lieben und zu sterben. Und was der Sinn der menschlichen Existenz ist.

Regie
Darsteller
, , , ,
Genre
,
Laufzeit
115 Minuten
Produktion
, 2021
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Bye bye, Miss American Pie

Apple TV+

Tom Hanks versucht in einer postapokalyptischen Zeit, einem Roboter Gefühle zu lehren, damit dieser für das Hündli sorgen kann. Tönt dramatisch, ist aber eine wunderbare One-Man-Show!

Oscars 2022: Die Academy lässt Filmfans auf Twitter abstimmen - wir haben die ganze Filmliste

Oscars 2022

Bis zum 3. März können Twitter-Userinnen und -User mit #OscarsFanFavorite für ihren Lieblingsfilm aus dem letzten Jahr stimmen. Und nein: «Zack Snyder's Justice League» steht nicht zur Wahl.

Tom Hanks ist ganz allein in «Finch» - der Trailer ist da

Tom Hanks als einziger Überlebender einer Katastrophe will versuchen, mit einem selbst gebauten Roboter in die Zukunft zu gehen. Dabei kommt ihm sein Erfindergeist gut gelegen.

Apple kauft nächsten Blockbuster mit Tom Hanks

Apple TV+

Nach «Greyhound» hat der Technikkonzern einen weiteren Film mit Tom Hanks einem grossen Studio abgekauft. Von Universal kommt der Sci-Fi-Film «BIOS», welcher nun neu den Titel «Finch» trägt.

«Nobody», «Last Night in Soho», «Ghostbusters», «Uncharted» und viele weitere Filme verschoben

Coronavirus

Überraschung: Obwohl wir das 2020 hinter uns gelassen haben, ist Covid-19 immer noch da. Dies merkt man auch in Hollywood, wo mal wieder jede Menge Filme verschoben wurden.

OutCast - Episode 156: Filme von 2021, die ihr nicht auf dem Radar habt

OutCast

Weil eh alle über die grossen Filme wie «No Time To Die» oder «Black Widow» sprechen, haben wir uns gedacht, wir sprechen über fünfzehn Filme, die ihr vielleicht noch nicht auf dem Radar hattet.

Kommentare Total: 2

chr

Ausserordentliche Performance von Tom Hanks. Eine toll dargestellte Welt und der Roboter, der im Zusammenspiel mit Hanks für viel feinen Humor sorgt. Und spätestens im Schlussdrittel dürften die Zuschauer feuchte Augen bekommen. Trotz der tristen Ausgangslage ein Feel-Good-Movie.

muri

Filmkritik: Bye bye, Miss American Pie

Kommentar schreiben