Your Honor (2020/II)

Your Honor (2020/II / Mini-Serie)

  1. , ,

Miniserie-Review: Euer Ehren, es wäre besser, Sie würden lassen sich belehren!

Sky Show
«Wer war denn nun am Steuer?»
«Wer war denn nun am Steuer?» © 2019 Showtime Networks Inc. All rights reserved.

Adam (Hunter Doohan) ist im Auto unterwegs. Er hat Asthma und bekommt einen Anfall. Blöderweise fällt ihm der Inhalator vom Beifahrersitz. Er fährt weiter und versucht den Spray zu ertasten. Plötzlich gibt es einen Knall. Eben hat er einen Motorradfahrer erfasst. Adam versucht halbherzig erste Hilfe zu leisten, doch der Motorradfahrer erstickt in seinem Blut. Unter Schock begeht Adam Fahrerflucht. Sein Vater Michael Desiato (Bryan Cranston) ist ein rechtschaffener Richter. Zuhause beichtet Adam ihm alles.

«Ich bin es gewesen!»
«Ich bin es gewesen!» © 2019 Showtime Networks Inc. All rights reserved.

Zusammen fahren sie auf das Polizeirevier, um die Einvernahme zu machen. Michael geht in die Eingangshalle und sieht die Eltern des Motorradfahrers. Der Vater ist kein Geringerer als der skrupellose Mafiaboss Jimmy Baxter (Michael Stuhlbarg). Nun ist es der Richter, der Panik bekommt. Ihm wird klar, dass Adam eine Gefängnisstrafe wohl nicht überstehen würde. Zuhause sagt er Adam, dass er kein Wort über den Unfall verlieren dürfe und der sich darum kümmern würde. Er vernichtet die Beweise und lässt das Auto stehlen, damit es verschwindet. Hat er wirklich an alles gedacht? Er steht am Anfang eines Malstroms und Adam wird von grossen Schuldgefühlen geplagt.

Die Miniserie Your Honor ist etwas vom Besten, das in letzter Zeit über den kleinen Bildschirm geflimmert ist. Von der ersten Sekunde an reisst es den Zuschauer in seinen Bann und lässt ihn leiden. Nur Sergio Leone war noch besser darin, mit einer präzisen Inszenierung eine bestimmte Reaktion beim Zuschauer auszulösen. Die Serie zeigt Abgründe der Menschheit in einem riesigen Spektrum von Grautönen.

Die Miniserie überträgt eine Geschichte aus dem Alten Testament auf die heutige Zeit. In einer Episode wird darauf auch Bezug genommen. Gott verlangt von Abraham, seinen Sohn Isaak zu opfern. An der Opferstätte hält ein Engel Abraham jedoch im letzten Moment davon ab, seinen Sohn zu töten.

Der Anfang dieser Miniserie ist für die Zuschauer ein Kochtopf. Die Ausgangslage ist die Hauptzutat. Die Produzenten fügen Themen wie Schuld und Sühne, bedingungslose elterliche Liebe, Verantwortung, Opfer und Vertuschung bei und rühren das Ganze auf kleiner Flamme kochend um. Der Eintopf gärt und die Geschichte wird immer spannender.

Die Figuren in dieser Miniserie leiden alle. Der Drehbuchautor quält sie mit den menschlichen Irrungen und Wirrungen ihrer Entscheidungen und deren Folgen. Die Thematik von Vergebung, Schuld und Sühne erinnert in den Ansätzen an den Erzählstil von Sergio Leone. Er hat jene in seinem wohl rundesten Werk Once Upon a Time in America meisterhaft auf die Spitze getrieben.

Der Titel der Mini-Serie lautet Your Honor, also «Euer Ehren». Genauso gut hätte er «Kollateralschaden» lauten können, denn durch den Entscheid, seinen Sohn um jeden Preis beschützen zu wollen, gerät der Richter Michael Desiato in einen Sog immer tragischeren Verstrickungen, die sogar einen Bandenkrieg mit mehreren Toten auslösen. Kann ein Vater die Schuld seines Sohnes an seiner Stelle übernehmen und tragen? Der Richter setzt bis zum Schluss verzweifelt alles daran.

Bryan Cranston stellt einmal mehr eindrücklich unter Beweis, dass er einer der allerbesten TV-Darsteller unserer Zeit ist. Michael Desiato und sein Sohn Adam haben einen Lieblingsfilm, den sie immer wieder schauen: The Shawshank Redemption. In der Lieblingsszene der beiden erklingt im Film eine Melodie von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Motiv taucht auch in Your Honor immer wieder auf und geht unter die Haut.

Giancarlo Schwendener [gia]

Giancarlo ist James Bond 15 Jahre lang auf Augenhöhe begegnet. Mit dem Abgang von Daniel Craig ist damit vorerst Schluss, aber er hat diese Zeit genossen. Er liebt die grosse Anzahl an denkwürdigen Filmen, aber drei Leute bilden für ihn das Triumvirat: Sergio Leone, Robert De Niro und Marlon Brando.

  1. Artikel
  2. Profil