The World to Come (2020)

1856 im Osten der USA. Das Bauernpaar Abigail (Katherine Waterstone) und Dyer (Casey Affleck) hat vor kurzem seine einzige Tochter verloren und versucht in den langen, kalten Winternächten sein strenges Siedler-Dasein irgendwie weiter zu gestalten. Dyer stürzt sich in die Arbeit. Abigail verarbeitet ihren Schmerz in einem Tagebuch und wünscht sich einen Atlas, um sich weiterzubilden.

Als sich in der Nachbarschaft Finney (Christopher Abbott) und seine Frau Tallie (Vanessa Kirby) niederlassen, entsteht eine Freundschaft zwischen den Bauersleuten. Man trifft sich zum Essen, und vor allem Tallie ist tagsüber öfters bei Abigail zu Besuch. Als sie Abgail einen Atlas der USA schenkt, wächst ihre Art Verhältnis über die übliche Nachbarschaftshilfe hinaus. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
98 Minuten
Produktion
2020
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Es gibt Schneestürme und viel zu tun

Venedig 2020

Vanessa Kirby als verführerische Bauersfrau im vorletzten Jahrhundert. «Portrait de la jeune fille en feu» trifft auf «Farmer sucht Frau». Warum das alles prächtig ist, verrät unsere Kritik.

Startschuss für die 77. Filmfestspiele von Venedig

Venedig 2020

Heute beginnen die Filmfestspiele von Venedig. Die «Mostra» ist der erste der grossen Filmevents, der einen wie auch immer gearteten Standardbetrieb nach der Covid-19-Katastrophe aufnimmt.