Volevo nascondermi (2020)

Volevo nascondermi (2020)

Mit 19 Jahren wird der an körperlichen und geistigen Problemen leidende Antonio Ligabue nach Italien abgeschoben. Dort wird er im Jahr 1928 vom Bildhauer Mazzacurati entdeckt, der die künstlerische Begabung von Antonio bemerkt. So beginnt Antonios Aufstieg zu einem angesehenen Maler.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
120 Minuten
Produktion
2020
Kinostart
, , - Verleiher: Xenix
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Italienisch, mit mit deutschen und französischen untertiteln Untertitel, 01:49

Hopp, (usse us dä) Schwiiz!

Berlinale 2020

Schon mal was von Antonio Ligabue gehört? Das war ein in der Schweiz geborener Künstler, der jedoch dann in Italien Erfolge feiern konnte. Das Biopic über ihn ist jedoch kein Erfolg.

Das Coronavirus sorgt auch in der Filmwelt für weitere Schlagzeilen

Coronavirus

Immer mehr Events und Kinostarts werden wegen der Ausbreitung von Covid-19 abgesagt, während in Italien gleich alle Kinos geschlossen wurden. Auch sieht es nicht gut für das Cannes-Filmfestivals aus.

Toller iranischer Film «There Is No Evil» gewinnt Berlinale 2020

Berlinale 2020

Was ist denn mit den Filmfestivals dieser Welt los?! Nach Cannes («Parasite») und Venedig («Joker») hat auch die Berlinale tatäschlich einem der besten Filme den Hauptpreis gegeben.