Ted Lasso (2020)

Ted Lasso (2020 / Serie)

  1. , ,
  2. ,
  3. 30 Minuten

Serien-Review: Der Trainer hat immer recht!

Apple TV+
«Buebe, jetzt losed mal zue!»
«Buebe, jetzt losed mal zue!» © 2021 Apple Inc. All rights reserved.

Rebecca Welton (Hannah Waddingham) ist die Besitzerin des Fussballklubs AFC Richmond, den sie von ihrem Ex-Mann übernommen hat. Da sie mit Fussball nichts anfangen kann und nun durch den Klub täglich an ihren ehemaligen Gatten erinnert wird, ist ihr Ziel, den Verein so rasch als möglich zu ruinieren. Der erste Schritt dazu ist die Verpflichtung eines neuen Trainers. Dieser kommt vom American Football: Ted Lasso (Jason Sudeikis) stellt sich dem Verein, den Spielern, den Fans und den Sponsoren und versucht, diese riesige Aufgabe so gut wie möglich zu lösen.

«Juppi, Auswärtsspiel!»
«Juppi, Auswärtsspiel!» © 2021 Apple Inc. All rights reserved.

Zusammen mit Assistent Beard (Brendan Hunt) muss er die verschiedenen Charaktere des Teams zu einer Mannschaft formen. Der vielversprechende und arrogante Jungstar Jamie (Phil Dunster) ist dabei ebenso wichtig wie das Raubein Roy Kent (Bredtt Goldstein), das vor Jahren sogar mal die Champions League gewinnen konnte, nun aber am Ende seiner Karriere steht. Zwischen Taktiktafel, Mannschaftstraining und den persönlichen Problemchen muss Ted Lasso einen Weg finden, den Klub auf die Siegerstrasse zu führen. Doch bereits das erste Spiel geht auf peinliche Art verloren und der Coach gerät arg in Kritik.

Ted Lasso macht Spass und bietet mit Jason Sudeikis einen grundsympathischen und liebenswerten Charakter im Brennpunkt. Angereichert mit vielen witzigen Sequenzen zwischen Fussball- und Parkplatz und jeder Menge klar ausgearbeiteten Figuren wird ein angenehmes Unterhaltungsniveau geboten. Das ist toll anzusehen und schürt Vorfreude auf die nächsten Staffeln. Ted Lasso ist klasse!

Jason Sudeikis hat in den letzten Jahren durch Filme wie Horrible Bosses und Colossal gezeigt, dass er nicht nur ein spassiger Kerl ist, sondern auch qualitativ gute Arbeit abliefern kann. Nun hat auch er den Weg von Kinoproduktionen ins Fernsehen gewagt und liefert mit Ted Lasso eine Serie ab, die nicht nur - aber natürlich speziell - für Fussballfreunde herrlich präsentiert wird und den Star selber mit einem liebenswerten und kuriosen Charakter auftreten lässt.

Zehn Episoden mit jeweils etwa einer halben Stunde Spielzeit bringen uns den Amerikaner näher, der nach England reist, um dort mit schrägen Methoden und seiner speziellen Art einen Fussballverein zu erobern. Dabei sind die Konfrontationen mit der Klubführung an der Tagesordnung, wobei sich Lasso auch durch grösste Niederlagen und Rückschritte nie aus seinem Konzept bringen lässt. Der Mann hat die gute Laune mit Löffeln gefressen, bringt einen unwiderstehlichen Optimismus ins Spiel und beweist, dass man nicht aus jedem Problemchen gleich eine Staatsaffäre machen muss.

In seiner Mission wird er natürlich von diversen Figuren unterstützt, wobei vor allem Juno Temple (Palmer) eine tolle Entwicklung ihres Charakters durchmacht. Vom anfänglichen Anhängsel bis zur respektierten Spielerfrau ist der Schritt gross, aber interessant dargestellt. Auch Eigentümerin Hannah Waddingham (The Hustle) entwickelt sich in den Episoden prächtig. Zusammen mit den schrägen Figuren, den Talenten, den grummelnden Engländern oder schrägen Fans ergibt das ein Ensemble, das es sich anzuschauen lohnt.

Ted Lasso ist natürlich eine Unterhaltungsserie, die humoristische Stärken hat, aber schlussendlich definitiv keine Blödelreihe. Dafür sind die kleinen Geschichten, die Ereignisse und auch die (leichte) Dramatik zu deutlich und zu gut umgesetzt. Viel Spass, unterbrochen mit ruhigen und ernsteren Momenten, ist in fast allen Episoden garantiert, auch wenn (wie meist bei Serien) eine Handvoll Folgen etwas zäher daherkommen. Dem Gesamteindruck schadet das aber nicht entscheidend.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website