The SpongeBob Movie: Sponge on the Run (2020)

The SpongeBob Movie: Sponge on the Run (2020)

SpongeBob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung
  1. , ,
  2. ,
  3. 91 Minuten

Filmkritik: Livin' la vida loca!

Netflix
Under the Sea...
Under the Sea... © Paramount Pictures

Spongebob Squarepants (Stimme von Tom Kenny) ist überglücklich. Mit seiner Hausschnecke Gary (*miau*) geniesst er jeden Tag in vollen Zügen, arbeitet bei Mister Krabs (Stimme von Clancy Brown) und geht Squidward (Stimme von Roger Bumpass) auf die Nerven. Sein bester Kumpel Patrick (Stimme von Bill Fagerbakke) darf in seinem Alltag natürlich auch nicht fehlen. Nun aber geschieht das Unfassbare: Gary wird ge-schneck-nappt! Dieses Verbrechen muss aufgeklärt werden und deshalb schnappt sich Spongebob Kumpel Patrick und macht sich auf den Weg.

Da machen sie Augen
Da machen sie Augen © Paramount Pictures

Das Ziel der Reise ist Atlantic City, wo Poseidon (Stimme von Matt Berry) herrscht und sich im Wahn der ewigen Jugend ständig Schneckenextrakt ins Gesicht schmiert. Da seine eigenen Tierchen nicht mehr reichen, hat er sich Gary holen lassen und muss jetzt merken, dass dieser doch tatsächlich gesucht wird. Unsere Freunde müssen nun also versuchen, Schnecke Gary aus den Fängen Poseidons zu retten, und verlassen sich dabei auf weise Ratschläge eines Strohballens (Keanu Reeves), der zwar in Rätseln spricht, aber irgendwie immer weiss, was zu tun ist.

The Spongebob Movie: Sponge on the Run ist natürlich ein gefundenes Fressen für Fans und Freunde des zappeligen Schwamms aus der Ananas. Inhaltlich wird lockere Unterhaltung geboten, die durchaus etwas frecher hätte sein dürfen. Die Einblicke in die Jugendjahre sind herzig, der Song überflüssig und so geht dem Abenteuer gegen Ende dann auch etwas die Puste aus. Doch bis dahin gibt es Spongebob computeranimiert in toller Qualität und den coolsten Strohballen der Filmgeschichte.

Der leider 2018 verstorbene Stephen Hillenburg hat 1999 mit Spongebob Squarepants ein Phänomen geschaffen, das nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken ist. Spielzeuge, Paraden, TV-Serien und natürlich Kinofilme gehören selbstverständlich zum ganzen Zirkus dazu und die neueste Arbeit wird nun auf Netflix veröffentlicht. Eigentlich war The Spongebob Movie: Sponge on the Run für einen Kinorelease gedacht, kommt jetzt aber auf dem Streamingportal.

The Spongebob Movie: Sponge on the Run liefert dabei nicht nur weitere kurlige Auftritte aller Lieblingscharaktere, sondern zeigt auch auf, wie sich die Gang damals im Camp kennengelernt hat. Diese Sequenzen sind ultraherzig und megasüss. Da ruft man doch nach einem Spin-off der Kids-Versionen unserer Freunde. Dazu steht natürlich die Beziehung von Spongebob und Schnecke Gary im Mittelpunkt, was uns die beiden Figuren nochmals ein Stück näher bringt. Gary ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. *Miau*.

Wie es sich gehört, bietet auch The Spongebob Movie: Sponge on the Run jede Menge frechen Spass, angereichert mit herzigen Momenten, einer Songeinlage und ein paar bekannten Gastauftritten. So schwafelt sich Keanu Reeves als Strohballen durch die Szenen, Snoop Dogg taucht auf und wenn man einen Bösewicht sucht, ist auch Danny Trejo nicht weit. Stimmlich sticht auch Matt Berry als Poseidon heraus. Berry kennen wir natürlich aus der tollen Serie The IT Crowd, wo sein Sprechorgan ebenfalls auffällt.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website