Quo vadis, Aida? (2020)

Quo vadis, Aida? (2020)

Aida arbeitet als Dolmetscherin bei der UNO während der Belagerung von Srebrenica durch serbische Einheiten. Als die Gefahr und die Flüchtlingsströme immer grösser werden, versucht sie ihren Mann und ihre Söhne vor der sicheren Ermordung zu retten.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Laufzeit
101 Minuten
Produktion
, , , , , , , , 2020
Kinostart
, - Verleiher: Cineworx
Links
IMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Originalversion, mit deutschen und französischen Untertitel, 02:24

Ein Thriller gegen das Vergessen?

Venedig 2020

Die Bosnierin Jasmila Žbanić widmet sich dem dunkelsten Kapitel der jungen Geschichte ihres Landes, dem Massaker von Srebrenica. Ihr Piece de Résistance ist ein Thriller, der aufrütteln soll.

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

Oscars 2021: Die Gewinner

Oscars 2021

Viele Favoritensiege bei der 93. Verleihung der Academy Awards. «Nomadland» holte den Hauptpreis. Chloé Zhao erhielt den Award für die beste Regie - als erst zweite Frau in der Geschichte.

Schweizer Verleiher cineworx eröffnet den Ticketvorkauf für acht Filme

Kann man so machen. Mit der Aktion #Kinounterstützen bietet der Filmverleih cineworx die Möglichkeit einen Beitrag an die Kultur zu leisten, in dem man schon heute Kinobillete kauft.

Oscars 2021: Die Nominationen

Oscars 2021

Ganz viele Filme mit sechs Nominationen. Der grosse Spielverderber ist «Mank» mit gleich zehn Chancen auf ein Goldmännchen. Total wurden acht Filme in der Königskategorie «Bester Film» nominiert.

Oscar-Nominationen 2021: Live-Ticker

Oscars 2021

Ab 13:19 Uhr dürft ihr diese Seite hier ganz oft aktualisieren. Denn dann werden die Nominationen für die 93. Academy Awards bekanntgegeben - und wir tickern für euch fleissig mit.

Auch in diesem Jahr kein Oscar-Glück für die Schweiz

Oscars 2021

Die Academy hat eine Shortlist mit 15 Titeln veröffentlicht, die noch im Rennen um den Oscar für den besten internationalen Film sind. Nicht mehr dabei ist der Schweizer Beitrag «Schwesterlein».