Mare (2020)

Als ein polnischer Gastarbeiter die Waschmaschine der kroatischen Hausfrau Mare flicken soll, könnte sich für sie die Möglichkeit entwickeln, einen Teil von ihrer ehemaligen Freiheit wiederzuerlangen und aus ihrem Alltragstrott auszubrechen.

Regie
Darsteller
, , , , , ,
Genre
Laufzeit
84 Minuten
Produktion
, 2020
Kinostart
, , - Verleiher: Frenetic
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Originalversion, mit deutschen und französischen Untertitel, 01:49

Spick mi furt vo hie - Mir isch's glych wenn u wie

Die Schweizer Regisseurin Andrea Štaka und Marija Škaričić, bekannt aus «Das Fräulein», arbeiten zum dritten Mal zusammen. Im Fluglärm von Dubrovnik strebt eine Hausfrau nach Freiheit.

«Schwesterlein» räumt ab

Schweizer Filmpreis 2021

Sechs Mal nominiert, fünf Mal ausgezeichnet: «Schwesterlein», das Drama von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond, sicherte sich die meisten Quartze. Das Nachsehen hatte oft «Platzspitzbaby».

Schaue dir in dieser Woche die Nominierten für den Schweizer Filmpreis für nur je 5 Franken an

Schweizer Filmpreis 2021

Die Kinos sind zwar weiterhin zu, doch die Woche der Nominierten wird trotzdem durchgeführt. Noch bis zum 28. März 2021 kannst du dir viele neue Schweizer Filme für nur 5 Franken anschauen.

«Platzspitzbaby» vs. «Schwesterlein»: Die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2021

Während der Solothurner Filmtage wurde enthüllt, welche Filmschaffenden auf einen Quartz hoffen dürfen. Der Schweizer Oscar-Beitrag «Schwesterlein» geht Ende März mit sechs Nominationen ins Rennen.

Manchmal kommen sie wieder: Diese Filme kehren am 6. Juni ins Kino zurück

Filme, die im März in den Schweizer Kinos gestartet sind, hatten sehr viel Pech, da Mitte des Monats die Lichter ausgemacht werden mussten. Einige davon erhalten nun eine zweite Chance.

Statusbericht: Dies ist der Stand aller verschobenen Filme

Coronavirus

Wir wollen euch hier eine Übersicht über alle Filme bieten, deren Kinostarts in der Schweiz aufgrund des Coronavirus betroffen sind. Welche Starts wurden verschoben und welche sogar gestrichen?

Alle aktuellen Kinofilme, die man jetzt streamen kann

Coronavirus

Die Kinos sind mindestens bis zum 26. April geschlossen. Deshalb entschliessen sich immer mehr Schweizer Verleiher ihre Filme, die eigentlich noch im Kino laufen sollten, online anzubieten.